Musik im DaF-Unterricht – eine Unterrichtsreihe | Unterrichtsreihen | DW | 20.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Unterrichtsreihen

Musik im DaF-Unterricht – eine Unterrichtsreihe

Liedtexte können beim Lernen einer Sprache helfen. Aber auch Musik ohne Text lässt sich hervorragend im Sprachunterricht einsetzen. Wie das funktionieren kann, zeigt diese fächerübergreifende Reihe.

Musik, genauer gesagt Songs, werden schon lange und gerne im Fremdspracheunterricht eingesetzt. Kein Wunder, schult doch das Lernen mit Musik und Songtexten das Gefühl für Syntax und Intonation einer Sprache, außerdem wird durch Melodie und Rhythmus das Erlernen neuer Vokabeln und Wendungen erleichtert. Unterrichtsvorschläge und Material dazu gibt es reichlich, nicht zuletzt auch das DW-Projekt „Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6“.

Auffallend aber ist, dass dabei die Musik selbst höchstens nachrangig behandelt wird, wenn überhaupt. Reine Instrumentalmusik kommt im Fremdsprachenunterricht schon gar nicht zum Einsatz. Sie scheint zunächst mal abstrakt und sprachlich schwer zu fassen zu sein – besonders für Lerner und Lernerinnen einer Fremdsprache.

Dass jedoch auch Instrumentalmusik viele Möglichkeiten im Lehr- und Lernkontext bietet, soll diese Unterrichtsreihe anhand bekannter klassischer Musikstücke zeigen. Die Beschäftigung mit textloser Musik im Unterricht hat das Ziel, die sogenannte „fachbasierte Diskursfähigkeit“ in der jeweiligen Zielsprache zu fördern. Das heißt, Schülerinnen und Schüler sollen zur Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen und zur Mitgestaltung von fachlich-kulturellen Diskussionen befähigt werden.

Für die Auswahl der Musikstücke wurden auch deshalb bewusst Komponisten aus unterschiedlichen Ländern berücksichtigt. Außerdem wurde darauf geachtet, dass die Themen der Stücke die Lebenswelt der Lerner und Lernerinnen berücksichtigen.

Im Fokus steht dabei nicht nur das Deuten und Interpretieren der Musikstücke, sondern auch die Förderung der Kreativität der Lerner und Lernerinnen mithilfe von produktionsorientierten Ansätzen. Unkonventionellere Aufgaben, wie z. B. die Verwendung eines Fühlsacks, in dem Gegenstände ertastet und identifiziert werden, sprechen andere Sinne an und sorgen für Motivation und Neugierde.

Ein weiteres Ziel dieser Unterrichtsreihe ist es, der klassischen Musik das Vorurteil der schweren Verständlichkeit zu nehmen. Die Lektionen sollen die Lerner und Lernerinnen behutsam an die klassischen Musikstücke heranführen, sodass sie feststellen, dass man den ausgewählten Musikstücken Bedeutung entnehmen kann und dass die Stücke sich mit für sie relevanten Themen befassen.

Die Redaktion empfiehlt