Missbrauch? Vorwürfe gegen Stallone | Aktuell Amerika | DW | 21.12.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Hollywood

Missbrauch? Vorwürfe gegen Stallone

Jetzt auch noch der! Sylvester Stallone spielte den "Rocky" und den "Rambo" - ein Kerl von einem Mann. Er ist der nächste Hollywood-Star, gegen den nun Missbrauchsvorwürfe erhoben werden.

Das Police Department in Santa Monica bestätigte in einer Erklärung, dass der US-Schauspieler Sylvester Stallone des sexuellen Misbrauchs beschuldigt werde. Der Vorfall habe sich in den frühen 1990er Jahren in Santa Monica ereignet, teilte Police-Lieutnant Saul Rodriguez mit. Weitere Einzelheiten wollte der Polizeisprecher nicht preisgeben. Ob die Behörden Ermittlungen aufnehmen werden, ist ebenfalls noch unklar.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Darsteller des Boxers "Rocky" und des Kriesgveteranen "Rambo" entsprechenden Vorwürfen gegenüber sieht. Vor einem Monat veröffentlichte die britische Boulevardzeitung "Daily Mail" einen Bericht über eine mutmaßliche Vergewaltigung in einem Hotelzimmer in Las Vegas. Dort hätte Stallone im Jahr 1986 während der Dreharbeiten zum Film "Over the Top" eine damals 16 Jahre junge Frau misshandelt. In diesem Fall wurde keine Anklage erhoben.  

Der Anwalt entgegnet

Nachdem das Promi-Portal TMZ als erstes Medium über die neuen Verdachtsmomente berichtete, äußerte sich Stallone's Rechtsanwalt Martin Singer. Sein Mandant bestreite die Vorwürfe kategorisch. Der Hollywood-Star bereite seinerseits rechtliche Schritte vor, um sich gegen den Verdacht zu wehren.

Der inzwischen 71 Jahre alte Schauspieler gehört zu den größten Namen in Hollywood. Er wurde dreimal für den Oscar nominiert und 2016 mit dem Golden Globe Award ausgezeichnet (Artikelbild). Seit den Enthüllungen um den Produzenten Harvey Weinstein müssen sich etliche Männer aus der Branche für mögliche Übergriffe rechtfertigen. Kevin Spacey verlor seine Rolle in der Erfolgsserie "House of cards", zuletzt wurde auch Dustin Hofmann mit entsprechenden Vorgängen in Verbindung gebracht.

ml/bru (dpa, rtr)