Milagros aus Argentinien | Lernerporträts | DW | 06.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Milagros aus Argentinien

Deutsch zu beherrschen ist Teil ihres Berufsziels, als Übersetzerin bei den Vereinten Nationen zu arbeiten. Gern lernt sie mit deutschen Musiktexten. Von ihrem ersten Deutschlandbesuch nahm sie intensive Eindrücke mit.

Audio anhören 01:58
Jetzt live
01:58 Min.

Milagros aus Argentinien

Name: Milagros

Land: Argentinien

Geburtsjahr: 2001

Ich lerne Deutsch, weil…
es eine interessante Sprache ist.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Juni 2018. Ich bin im Rahmen desInternationalen Preisträgerprogramms des Pädagogischen Austauschdienstes zunächst nach Bonn gekommen. Es war ein sehr intensiver Tag mit einigen Fahrten und neuen Bekanntschaften.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
Meine Wahl würde auf Berlin fallen. Es ist eine geschichtsträchtige Stadt.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsle:
„vor“ und „nach“. Ich kann mir nie merken, wann welche der beiden Präpostionen verwendet wird.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Als Übersetzerin für Englisch undDeutsch bei den Vereinten Nationen zu arbeiten.

Mein Tipp für andere Deutschlernende:
Am besten jeden Tag intensiv lernen. Und: viel Musik hören!

Meine Erfahrungen mit den Deutschlernangeboten der Deutschen Welle:
Ich nutze vor allem die Medienangebote, die sehr hilfreich sind.

Meine Erfahrungen mit dem IPP-Programm des PAD:
Der Auftakt in Bonn war sehr gut. Eine unglaublich schöne Erfahrung.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads