Mexiko - Kunsthandwerk Rincón México | Planet Berlin - der Weltreiseführer für Deutschlands lebendige Metropole | DW | 15.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Planet Berlin

Mexiko - Kunsthandwerk Rincón México

Mit Teppichen, Kunsthandwerk und Kaffee bringt Aglaen Rodríguez ihr Heimatland nach Friedrichshain. Keine austauschbaren Souvenirs sondern fair gehandelte, nachhaltige Waren von Kooperativen und Genossenschaften.

Aglaen Rodríguez hat ihrem Heimatland eine kleine Ecke in Berlin eingerichtet. Denn genau das bedeutet Rincón México auf Deutsch: "mexikanische  Ecke". Ihr Laden im Samariterkiez ist ein auf rund 30 Quadratmeter reduziertes Kaleidoskop des Kunst- und Gebrauchshandwerks: Teppiche, Mode, Schmuck, Deko und Accessoires. Auch eine Auswahl an Tequila und Mezcal aus kleinen Destillen bietet sie an. Alles fair gehandelt, darauf legt Aglaen Rodríguez großen Wert.

Die aus Monterrey, einer Stadt im Nordosten Mexikos stammende Geschäftsfrau ist politisch engagiert: Schon in ihrer Heimat hatte sie sich für die Projekte von NGOs eingesetzt und hält nun weiterhin Kontakt zu kleinen Kooperativen und kollektiv organisierten Genossenschaften, deren Produkte die Vielfalt der mexikanischen Regionen spiegeln.

Mexiko: Rincón México - Für die 360°-Ansicht bewegen Sie den Mauszeiger oder den Finger.

Rebellischer Kaffee

So führt Aglaen Rodriguez Textilien aus der nordmexikanischen Metropole Saltillo, Teppiche aus dem südlichen Bundesstaat Oaxaca oder Bernstein und ökologischen Kaffee aus dem indigen geprägten Chiapas - der Bundesstaat ist in den 1990er Jahren durch den Autonomieaufstand der Zapatisten auch hierzulande bekannt geworden.

Die Espresso- und Arabica-Kaffeesorten heißen denn auch kämpferisch "Rebeldia" oder "Libertad - Der Kaffee für den täglichen Aufstand". Die gewalttätigen Schattenseiten des Lebens in Mexiko waren es aber schließlich, die Aglaen Rodríguez und ihren deutschen Ehemann veranlassten, nach Deutschland zu gehen. "Es wurde uns zu gefährlich, kein Tag verging mehr ohne das bedrohliche Geräusch von  Schießereien." Natürlich vermisst Aglaen Rodriguez ihre Heimat. Aber dafür hat sie ihr nun in Berlin eine Nische geschaffen.

Autor: Friedhelm Teicke

RINCÓN MÉXICO
Proskauer Str. 34 
10247 Berlin-Friedrichshain

Bildergalerie

WWW-Links