Merkel unter Druck: Wie stabil ist Deutschland? | Quadriga - Der internationale Talk aus Berlin | DW | 23.11.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Merkel unter Druck: Wie stabil ist Deutschland?

Rückschlag für Kanzlerin Merkel: Ausgerechnet im Musterland der Stabilität kommt keine neue Regierung zustande. Folgt jetzt eine Zeit der Unsicherheit? Unsere Gäste: Anna Sauerbrey (Der Tagesspiegel), Alan Posener (Die Welt), Pascal Thibaut (RFI)

Video ansehen 42:33
Jetzt live
42:33 Min.

Unsere Gäste:

Anna Sauerbrey, Leiterin der Meinungsseite beim Tagesspiegel.
Sie sagt: „Deutschland wird nicht wieder Weimar. Aber die neue Kompromissverachtung in diesem Land ist sehr besorgniserregend.“

 

 

Alan Posener, deutsch-britischer Autor und Kommentator bei der Welt.
Er sagt: „Angela Merkel steht unangefochten an der Spitze der Union. Die FDP scheint der populistischen Versuchung nachzugeben. Deutschland ist darum stabiler, wenn die Liberalen nicht in der Regierung sind.“

 

 

Pascal Thibaut, Deutschland-Korrespondent von Radio France International in Berlin. 
Er sagt: „Für Frankreich kommt die politische Unsicherheit in Deutschland zur Unzeit. Emmanuel Macron wirft mit Reformen zu Hause und in Europa um sich und braucht dafür dringend einen zuverlässigen Partner diesseits des Rheins.“