„Mehr Berufung als Beruf“ | Pressemitteilungen | DW | 22.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

„Mehr Berufung als Beruf“

Die DW setzt bei der neuen Recruiting-Werbekampagne auf ihr Alleinstellungsmerkmal: Jeder Job ist auch ein Beitrag zur Presse- und Meinungsfreiheit weltweit. Arbeitsplätze mit Sinn.


Im Wettbewerb am Arbeitsmarkt muss auch Deutschlands internationaler Informationsanbieter neue Wege gehen, um Talente auf sich aufmerksam zu machen. Wie bei vielen Unternehmen ist der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften hoch. Mit Nachrichten und Informationsangeboten in 30 Sprachen versorgt der deutsche Auslandssender jede Woche annähernd 200 Millionen Menschen weltweit. Auf vier TV-Kanälen, mit eigener News-App, Online, auf Social Media und mit zahlreichen Radioformaten versorgen 1.500 feste und noch einmal so viele freie Mitarbeitende aus 60 Nationen Nutzer mit unabhängigen journalistischen Angeboten. 

Für die Suche nach neuen Talenten für die Standorte Bonn und Berlin ist nun eine neue Recruiting-Kampagne aufgelegt worden. Gerd Vengels, Leiter Human Resources bei der DW: „International ist die DW eine feste Größe. Aber in Deutschland sind wir als Arbeitgeber noch nicht in allen Bereichen hinreichend bekannt. Jetzt möchten wir unsere potenziellen Bewerberinnen und Bewerber in Deutschland dadurch erreichen, dass wir die DW am hiesigen Arbeitsmarkt noch besser präsentieren.“

Die neue Employer-Branding-Kampagne setzt hier an. Um nicht nur den Bekanntheitsgrad zu steigern, sondern bei der Suche nach Talenten auch gegen andere Arbeitgeber zu bestehen, stellt die DW dabei einen Faktor in den Mittelpunkt, der auf dem Arbeitsmarkt zunehmend nachgefragt wird: ein nachhaltig positives Arbeitserlebnis, eine Tätigkeit mit Sinn.  

Jan Lorenz, Kreativdirektor im Marketing der DW, führt aus: „Immer mehr Menschen möchten abends mit einem guten Gefühl nach Hause gehen, statt nur irgendeinen Job gemacht zu haben. Da können wir glaubhaft ansetzen. Der Markenkern der DW ist Informationsfreiheit. Wir bringen unabhängige Informationen und Nachrichten auch gerade dahin, wo Medien zensiert und Meinungen unterdrückt werden. Und von der Redaktion über die IT bis zur Verwaltung haben alle einen Anteil daran. Das ist dann tatsächlich mehr als nur ein Beruf, das ist Berufung.“

Zunächst richtet sich die Kampagne vor allem an IT-Spezialisten und Entwickler. Gerd Vengels: „Hier ist der Markt besonders eng, denn die Digitalisierung schreitet in vielen Bereichen schnell voran. Gerade in diesem Feld suchen junge Bewerber verstärkt nach einem Arbeitgeber, mit dem sie sich identifizieren können und die sind bei uns an der richtigen Adresse.“

Die intern konzipierte und umgesetzte Kampagne soll vor allem auf digitalen Plattformen ihr Publikum finden. Aber auch an weit über 100 Standorten in Berlin, Köln und Bonn werden Plakate im auffälligen DW-Blau zu sehen sein.

WWW-Links