Meghan bestätigt: Ihr Vater kommt nicht | Lebensart | DW | 17.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Königliche Hochzeit

Meghan bestätigt: Ihr Vater kommt nicht

Ein Promiportal hatte bereits darüber berichtet, jetzt ist es offiziell: Die königliche Hochzeit von Prinz Harry und Schauspielerin Meghan Markle wird ohne den Brautvater stattfinden. Das hat die Braut nun bestätigt.

"Leider wird mein Vater nicht an unserer Hochzeit teilnehmen. Ich habe mich immer um meinen Vater gesorgt und hoffe, dass ihm der Raum gegeben werden kann, den er braucht, um sich auf seine Gesundheit zu konzentrieren", sagte Meghan Markle in einer Erklärung, die der Kensington Palace in London veröffentlichte.

Eigentlich hätte Thomas Markle seine Tochter am 19. Mai zum Altar führen sollen. Doch der 73-Jährige hatte Berichten zufolge vor etwas mehr als einer Woche einen Herzinfarkt erlitten und musste sich an diesem Mittwoch einer Operation unterziehen.

Royale Hochzeit: Meghan Markle sieht Prinz Harry verliebt an (Getty Images/E. Mulholland)

Probleme mit der Hochzeitsplanung: Davor sind auch die Royals nicht gefeit

Wer wird die Braut nun stattdessen auf ihrem Weg zum Altar begleiten? Britische Medien spekulieren, dass Meghans Mutter, Doria Ragland, diese Aufgabe übernehmen wird. Die Sozialarbeiterin und Yogalehrerin hat ihre Tochter allein großgezogen; die beiden sollen eine enge Bindung haben. 

ka/pg (dpa/afpe)
 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema