Megatransfer: Bale wechselt zu Real Madrid | Aktuell Europa | DW | 02.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Megatransfer: Bale wechselt zu Real Madrid

Der vermutlich teuerste Transfer in der Geschichte des Fußballs ist perfekt. Tottenham Hotspur bestätigte den Wechsel von Gareth Bale zu Real Madrid. Britische Medien melden, die Ablöse liege bei rund 100 Millionen Euro.

Nach monatelanger Hängepartie ist der Mega-Transfer des Walisers Gareth Bale von Tottenham Hotspur zu Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid unter Dach und Fach. Dies gaben beide Vereine bekannt, ohne eine Ablösesumme zu nennen. Unklar bleibt somit vorerst, ob Bale teurer als der bisherige Weltrekordtransfer von Cristiano Ronaldo zu Real (2009/94 Millionen Euro) ist - und ob mit dem Transfer sogar die magische 100-Millionen-Marke geknackt wurde.

Özil stellt sich der Konkurrenz

Eines ist aber sicher: Der deutsche Nationalspieler Mesut Özil, der zuletzt bei Real Madrid auf der Bank saß, will sich der neuen Konkurrenz selbstbewusst stellen. "Wir freuen uns generell über jeden Neuzugang, der uns verstärkt. Und Gareth Bale ist ein sehr, sehr guter Spieler. Ich weiß genau, was ich kann, und ich werde mich auch in diesem Jahr durchsetzen", sagte Özil dem Sportinformationsdienst.

Bale, der vor drei Jahren vielen Fans noch kein Begriff war, ist mit seiner Schnelligkeit, seiner herausragenden Technik und seinen brandgefährlichen Freistößen zu Englands Fußballer des Jahres aufgestiegen. Die Fachleute schwärmen, selbst der große Zinedine Zidane. `Er steht auf einer Stufe mit Ronaldo und Messi", sagt der Weltstar, Sportdirektor und Co-Trainer von Real Madrid über den 24-jährigen Waliser. Bale soll an diesem Montag nach dem Medizincheck offiziell vorgestellt werden.

haz/re (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt