Manager Zorc verlängert beim BVB | Fußball | DW | 26.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Manager Zorc verlängert beim BVB

Borussia Dortmund setzt die Zusammenarbeit mit dem 55-Jährigen fort. Der neue Vertrag geht bis zum 30. Juni 2021. Michael Zorc verantwortet seit mehr als zwanzig Jahren die sportlichen Geschicke des BVB.

Michael Zorc bleibt dem BVB bis 2021 erhalten. (Reuters/L. Kuegeler)

Michael Zorc bleibt dem BVB bis 2021 erhalten

"Die sportlichen Erfolge der vergangenen zehn Jahre sind eng mit dem Namen Michael Zorc verbunden. Michael Zorc steht für Kompetenz, Loyalität und Identifikation. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit", betont Borussia Dortmunds Vorsitzender der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke.

Von der A-Jugend bis zum Gewinn des Weltpokals stellte der BVB-Rekordspieler Zorc sein fußballerisches Können über 20 Jahre lang in die Dienste seines Klubs. Und seit nunmehr 20 Jahren verantwortet er als sportlich Verantwortlicher die Geschicke der Schwarzgelben.

Den BVB in ruhigeres Fahrwasser bringen

"Die vergangenen eineinhalb Jahre waren trotz des DFB-Pokalsieges und der Qualifikation für die UEFA Champions League bekanntlich aus vielerlei Gründen schwierig. Ich betrachte es vor diesem Hintergrund umso mehr als unsere gemeinsame Aufgabe, Borussia Dortmund in ruhigeres Fahrwasser zu bringen, die Mannschaft auf hohem Niveau zukunftsfähig zu machen und den Klub zu einem festen Bestandteil der UEFA Champions League zu entwickeln", betont Zorc.

Der gebürtige Dortmunder absolvierte als Spieler 463 Bundesliga- (131 Tore), 66 Europapokal- (13 Tore) und 28 DFB-Pokal-Spiele (10 Tore) für den BVB. Er ist der Profi mit den meisten Einsätzen für Schwarzgelb, und lediglich Manfred Burgsmüller erzielte für die Dortmunder mehr Bundesliga-Tore.

jst/ck (dpa, sid)