Machtkampf um Rohstoffe: Wem gehört die Arktis? | Auf den Punkt | DW | 18.03.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Auf den Punkt

Machtkampf um Rohstoffe: Wem gehört die Arktis?

Der Wettlauf der Weltmächte um die Bodenschätze der Arktis hat begonnen - um welchen Preis? Gäste: Michael Paul (Sicherheitsexperte, SWP), Stefan Rahmstorf (Klimaforscher, PIK), Irina Filatova (DW russisch)

 

Michael Paul ist Sicherheitsexperte und Arktis-Spezialist bei der Stiftung Wissenschaft und Politik, er sagt: "Die sicherheitspolitischen Ambitionen Russlands, Chinas und der USA in der Arktis machen
einen militärischen Dialog erforderlich."

 

Stefan Rahmstorf, Klima- und Meeresforscher am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, seine These: "Weiter nach fossilen Brennstoffen zu suchen, ist absurd und hätte verheerende Folgen. Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis." 

 

Irina Filatova, Kollegin aus der russischen Redaktion der DW sie sagt:
"Die Arktis mit ihren Ressourcen bietet enorme wirtschaftliche Möglichkeiten und Russland will ein großes Stück vom Kuchen."