Macht + Missbrauch: Eine schamlose Kirche? | Quadriga - Der internationale Talk aus Berlin | DW | 14.02.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Macht + Missbrauch: Eine schamlose Kirche?

Nach dem Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in der katholischen Kirche hat Papst Franziskus nun erstmals auch sexuelle Übergriffe auf Nonnen eingeräumt. Ist die Kirche reformierbar? Unsere Gäste: Raoul Löbbert (Zeit), Claudia Keller (Chrismon), Friedericke Sittler (RBB).

Video ansehen 26:00

Unsere  Gäste:

Raoul Löbbert ist Redaktionsleiter „Christ & Welt“ bei der Zeit. Er sagt: "Die deutschen Bischöfe haben sich beim Thema Missbrauch eine Schuldroutine angewöhnt, um über individuelle Schuld nicht reden zu müssen. Damit muss Schluss sein."


 

Friedericke Sittler leitet für den Rundfunk Berlin-Brandenburg den Bereich Gesellschaft und Religion. Sie sagt: „Der Papst versucht den Dornröschenschlaf der Kirche zu beenden, aber die wehrt sich gegen das Erwachen und Franziskus ist nicht mehr der Kräftigste.“


 

Claudia Keller ist Redakteurin bei Chrismon. Sie sagt: „Wenn die Kirche nicht alles tut, um sexuellen Missbrauch aufzuarbeiten und zu verhindern, könnte sie daran zugrunde gehen.“