Mönchengladbach besiegt Bern | Sport | DW | 16.08.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Mönchengladbach besiegt Bern

Borussia Mönchengladbach stößt die Tür zur Champions League ganz weit auf. Beim Hinspiel der Qualifikation gewinnt das Team von Trainer Andre Schubert gegen Young Boys Bern. Und auch ein Ex-Bayer jubelt.

Borussia Mönchengladbach ist auf bestem Weg, den Millionen-Jackpot Champions League zu knacken. Mit einem 3:1 (1:0) bei Young Boys Bern verschaffte sich das Team von Trainer Andre Schubert eine hervorragende Ausgangslage für das Playoff-Rückspiel gegen den Schweizer Vizemeister am 24. August. Vor 30.000 Zuschauern im Stade de Suisse stellten die Torschütze Raffael (11./70. Minute) und Andre Hahn (68.) den verdienten Sieg des Bundesligisten sicher, der im Fall einer Qualifikation für die Gruppenphase der europäischen Königsklasse mit Zusatzeinnahmen von mindestens 20 Millionen Euro rechnen könnte. Den Treffer für Bern erzielte Miralem Sulejmani (56.).

"Insgesamt bin ich ganz froh darüber, dass wir so gut gespielt haben und dieses Ergebnis mitgenommen haben", sagte Schubert. "Ich wünsche mir eigentlich noch mehr Ballbesitz, aber das ist auf dem Kunstrasen schwer. Wir müssen insgesamt mehr Druck machen. Bern wird im Rückspiel alles auf eine Karte setzen. Wir wollen das zuhause nach Hause bringen." Weltmeister und Rückkehrer Christoph Kramer warnte trotz der "sehr, sehr guten Ausgangslage vor Leichtsinn im Rückspiel: "Wir dürfen uns nicht täuschen lassen, schließlich stand auch dieser Sieg für kurze Zeit auf der Kippe. Im Fußball kann alles sehr schnell gehen."

Guardiola auf dem Weg in die Königsklasse

Auch der ehemalige Bayern-Trainer Pep Guardiola kann mit seinem neuen Klub Manchester City für die Gruppenphase der Champions League planen. Das Team von Guardiola setzte sich im Playoff-Hinspiel bei Steaua Bukarest souverän mit 5:0 (2:0) durch. Im Rückspiel am Mittwoch kommender Woche können die Citizens den Einzug in die Hauptrunde der Fußball-Königsklasse im eigenen Stadion endgültig perfekt machen.

tk/to (sid, dpa)