Lucie aus Tschechien | Lernerporträts | DW | 01.06.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Lucie aus Tschechien

Deutsch ist für sie aus persönlichen Gründen eine wichtige Sprache. Wichtig findet sie es aber auch fürs Reisen und für den Beruf. Wenn sie an Deutschland denkt, denkt sie an die großen Dichter – und Angela Merkel.

Audio anhören 02:11

Lucie aus Tschechien

Name: Lucie

Land: Tschechien

Geburtsjahr: 2001

Ich lerne Deutsch, weil …
meine Cousine in Österreich lebt. Ich finde Deutsch aber auch wichtig fürs Reisen und fürs Arbeiten.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Sommer 2018. Ich bin im Rahmen des Internationalen Preisträgerprogramms des Pädagogischen Austauschdienstes gekommen. Es war ein cooler Tag, auch weil ich viele Leute aus verschiedenen Ländern kennengelernt habe.

Das ist für mich typisch deutsch:
Das Oktoberfest, Schiller und Goethe, Angela Merkel. 

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Ähnlichkeiten sehe ich in der Natur und der Architektur.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Großstädten wie Berlin oder München.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Artikel. Die sind sehr anstrengend!

Mein deutsches Lieblingswort:
Eichhörnchen“ oder „Sehenswürdigkeiten“. Sie klingen cool.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
Es gibt einige, aber sehr häufig passiert es mir, dass ich statt „probieren“ „geproben“ sage.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Nach Neuseeland zu reisen und Menschen zu helfen. 

Mein Tipp für andere Deutschlernende:
Ich persönlich finde es hilfreich, mich mit anderen auf Deutsch zu unterhalten, deutsche Filme zu gucken und Bücher zu lesen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads