Leipzig mit souveränem Sieg | Sport | DW | 04.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa League

Leipzig mit souveränem Sieg

RB Leipzig steckt die Auftaktniederlage in der Europa League gegen Salzburg weg und verbucht bei Rosenborg Trondheim einen Auswärtssieg. Auch Bayer 04 Leverkusen gewinnt, hat aber große Mühe gegen AEK Larnaka.

Fußball Europa League Rosenborg Trondheim - RB Leipzig Tor (picture-alliance/dpa/J. Woitas)

Cunha (l.) freut sich über seinen Treffer zum 3:0 für Leipzig

RB Leipzig hat Wiedergutmachung für die Pleite im "Dosen-Duell" gegen Red Bull Salzburg betrieben und ist in der Europa League wieder im Soll. Der Bundesligist gewann sein Auswärtsspiel am Donnerstag beim harmlosen norwegischen Rekordmeister Rosenborg Trondheim verdient mit 3:1 (1:0).

Stürmer Jean-Kevin Augustin, der sich zum Europacup-Auftakt gegen Salzburg (2:3) noch Undiszipliniertheiten geleistet hatte und intern für ein Spiel suspendiert worden war, erzielte mit einer sehenswerten Aktion das 1:0 (12.). Danach trafen Ibrahima Konate (54.) und Matheus Cunha (61.). Trondheims Ehrentreffer durch Issam Jebali (79.) gefährdete den Erfolg der Sachsen nicht mehr.

Leverkusen müht sich zum Sieg

Fußball Europa League Bayer 04 Leverkusen v AEK (Reuters/T. Schmuelgen)

Jubel um Doppel-Torschütze Alario (2.v.l.)

Mit dem mühsamen 4:2 (1:1) gegen Zyperns Pokalsieger AEK Larnaka kann Bayer Leverkusen in der Europa League langsam für die K.o.-Runde planen. Doch die Diskussionen um Trainer Heiko Herrlich dürften wohl erst mit einem weiteren Sieg in der Bundesliga am Sonntag beim SC Freiburg verstummen.

Gegen Larnaka trafen vor gut 23.000 Zuschauern Jungstar Kai Havertz (44.), Lucas Alario mit einem Doppelpack (49./88.) sowie Julian Brandt (90.+2) und machten den zweiten Europa-League-Erfolg nach dem 3:2 bei Ludogorez Rasgrad in Bulgarien perfekt. Kapitän Ivan Trickovski hatte Larnaka in Führung gebracht (25.), in der Nachspielzeit traf Dimtris Raspas (90.+1) für die Zyprer. Für Bayer 04 war es erst der zweite Sieg in den zurückliegenden acht internationalen Heimspielen.

jst/sn (dpa/sid)

Die Redaktion empfiehlt