Legt Brüssel China-Abkommen auf Eis? | Podcast Wirtschaft | DW | 05.05.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Legt Brüssel China-Abkommen auf Eis?

Brüssel treibt das Investitionsabkommen mit Peking nicht weiter voran+++Kalifornien will Abwanderung von Hightech-Firmen stoppen+++100 Jahre Chanel No. 5+++Die Sorgen der Gastronomen in Griechenland

Audio anhören 15:52

Es war von der Bundesregierung als Erfolg der deutschen EU-Ratspräsidentschaft gefeiert worden. Und doch wird immer wahrscheinlicher, dass das Investitionsabkommen mit China von der EU nicht mehr vorangetrieben wird. Denn die Kritik am China-freundlichen Kurs von Angela Merkel wird in Brüssel immer stärker.

Kalifornien will attraktiver werden

In den USA haben große Unternehmen wie Hewlett Packard oder Oracle das Silicon Valley verlassen und sind in weniger teure Bundesstaaten umgezogen. Kein Wunder, dass immer mehr Experten fordern, Kalifornien müsse dringend Reformen einleiten, um wieder attraktiver als Wirtschaftsstandort zu werden.

Weltberühmt und profitabel

Chanel No. 5, das berühmteste Parfum der Welt feiert runden Geburtstag. 1921 brachte "Coco" Chanel das revolutionäre Parfum auf den Markt. Dass daraus eine hundertjährige Erfolgsgeschichte werden sollte, war damals kaum abzusehen. Und noch immer gehört der Duft zu den meistverkauften der Welt.

Frust trotz Öffnungen

In Griechenland haben nach sechs Monaten Lockdown Restaurants, Bars und Cafés wieder geöffnet - allerdings nur im Außenbereich und ohne Musik. Und weil die Griechen gerne spät essen gehen, wurde die Ausgangssperre von 21 auf 23 Uhr verlegt. Trotzdem ist die Stimmung unter den Wirten angespannt.

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier geht's zu Spotify

Redakteur am Mikrophon: Thomas Kohlmann
Technik: Thomas Schmidt