Lebenswerk-Grammy für Kraftwerk | Kultur | DW | 13.12.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Lebenswerk-Grammy für Kraftwerk

Die Grammy-Akademie wird der deutschen Elektro-Band Kraftwerk einen Ehren-Grammy verleihen. Kraftwerk war "eindeutig seiner Zeit voraus", sagen die Veranstalter des begehrten US-Musikpreises.

Die Gruppe Kraftwerk habe mit ihren industriellen Klängen experimentiert und daraus "minimalistisch-robotische Popmelodien" komponiert, heißt es in der Erklärung der Recording Academy in Los Angeles, die den Preis verleiht. Als ihr erstes Album mit dem Titel "Kraftwerk" 1971 auf den Markt kam, sei die Band einzigartig gewesen. Mit seinem Stil habe Kraftwerk Künstler wie Björk, Blondie, David Bowie, Daft Punk und Depeche Mode inspiriert.


Auch die Beatles werden für ihr Lebenswerk ausgezeichnet

Neben Kraftwerk werden im Januar die Beatles, der mexikanische Songschreiber Armando Manzanero, der Countrysänger Kris Kristofferson, die Funkband The Isley Brothers sowie - posthum - der Blues-Musiker Clifton Chenier und die Violinistin Maud Powell für ihr Lebenswerk geehrt. Das teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Die Grammy-Akademie würdigte die Beatles als eine der "einflussreichsten Gruppen der Musikgeschichte". Der Grammy gilt als die höchste internationale Auszeichnung für Künstler und Aufnahmeteams in der Musikbranche - am 26. Januar 2014 wird er zum 56. Mal verliehen.

ld/nf (afpd, grammy.com)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema