Leben fürs Kino – Drei Berlinale Talents | Kultur.21 - Das Kulturmagazin | DW | 10.07.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur.21

Leben fürs Kino – Drei Berlinale Talents

Drei junge Filmemacherinnen, die sich einmischen: Ines Moldavsky aus Israel, Diana Saqeb Jamal aus Afghanistan und die Deutsche Laurentia Genske – drei Teilnehmerinnen der Talentförder-Initiative Berlinale Talents, die Zeichen setzen.

Video ansehen 26:06

Diana stammt aus Afghanistan, Ines aus Israel und Laurentia ist Deutsche. Kennengelernt haben sich die jungen Filmemacherinnen während der Internationalen Filmfestspiele im Februar 2020 in Berlin, als Teilnehmerinnen der Netzwerk-Plattform Berlinale Talents. Und hier haben wir sie auch getroffen.

 

Diana Saqueb Jamal, die sich gegen das sichere Leben in Kanada entschieden hat und stattdessen in Afghanistan mit der Kamera für die Rechte von Frauen kämpft;

 

 

 

Ines Moldavsky, die per App im Selbstversuch junge Palästinenser datet und zeigt, wie einfach es sein kann, Grenzen zu überwinden.

 

 

 

Und Laurentia Genske, die das Leben sozial Schwacher in einer Langzeitbeobachtung dokumentiert - mit Humor und einem liebevollen Blick auf Alltagstrott und Spleens. Drei junge Talente mit einer gemeinsamen Vision: Leben für den Film!