La Réunions dunkle Vergangenheit | Reporter - Vor Ort | DW | 22.01.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

La Réunions dunkle Vergangenheit

Emile Hoarau will sich endlich seiner Vergangenheit stellen. Neun Jahre ist er alt, als die Behörden des französischen Übersee-Départements La Réunion ihn seiner Familie wegnehmen. Statt einer glänzenden Zukunft erwartet Emile ein langer Leidensweg.

Video ansehen 12:27

Rund zweitausend Kinder werden damals aus ihren Familien gerissen. Eine gute Ausbildung und später ein gutes Einkommen, das wird auch Emiles Familie versprochen. Mehr als 60 Jahre ist das jetzt her - ob Emiles Angehörige damals zustimmen, ist heute kaum zu verifizieren. Sicher ist: Emile darf erst einmal keine Ausbildung in Frankreich machen, sondern muss jahrelang hart arbeiten, auf dem Feld, in seiner Heimat La Réunion.

Auch als er endlich nach Frankreich kommt, wird er ins Kinderheim gesteckt. Bis heute leidet er unter den damaligen Erlebnissen, doch jetzt will er sich mit seiner Vergangenheit versöhnen. Darum reist er zum ersten Mal wieder in seine Heimat La Réunion, DW-Reporterin Lisa Louis hat ihn begleitet.