Kultur.21 - Melange aus Ost und West | Kultur.21 - Das Kulturmagazin | DW | 08.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur.21

Kultur.21 - Melange aus Ost und West

Ein Zusammentreffen ganz unterschiedlicher Tonwelten: Hier die klassisch westliche, da die klassisch indische. Junge Musiker aus Deutschland und Indien haben sich auf die Suche nach verbindenden Elementen begeben. Mit verblüffenden Ergebnissen!

Video ansehen 26:10
Jetzt live
26:10 Min.

Um Austausch und Begegnung geht es beim sogenannten Campus-Projekt, das DW und das Bonner Beethovenfest jungen Musikern und Musikerinnen seit 2001 ermöglichen. In diesem Jahr traf der westliche Klangkosmos auf die indische Tonwelt. Zum Auftakt nahmen zehn junge Musikstudierende aus Deutschland und Indien an einem Workshop in Mumbai teil.

Indien Campus Mumbai (DW/A. Boutsko)

Die Komponisten Bernhard Schimpelsberger & Rakesh Chaurasia

Mit dabei die Komponisten Bernhard Schimpelsberger und Rakesch Chaurasia, verantwortlich für das diesjährige Auftragswerk der DW. Ein einzigartiges Projekt, das die Unterschiede in der Rhythmik beider Kulturen vereint und etwas Neues entstehen lässt. "Meine Musikwelt ist komplett auf den Kopf gestellt", befand Charlotte Hahn während der Proben. Wie ihre vier deutschen Mitstreiter studiert sie klassische Perkussion. Die drei indischen Workshop-Teilnehmer aber spielen Instrumente ihres Landes - Trommeln wie die Djembe und die Tabla, ein nordindisches Schlaginstrument, das aus zwei kleinen Trommeln besteht. Zwei Tänzerinnen ergänzen das Ensemble. Kultur.21 hat nicht nur den Workshop in Indien begleitet, sondern auch das Wiedersehen der Musiker in Bonn. Dessen Abschluss und Höhepunkt war ein gefeiertes Konzert mit dem Bundesjugendorchester.