Kubas Baseballer dürfen Verträge in den USA schließen | Sport | DW | 20.12.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Kubas Baseballer dürfen Verträge in den USA schließen

Die US-Baseballliga MLB und der kubanische Baseballverband haben eine Vereinbarung getroffen, die es kubanischen Spielern erlaubt, Verträge in den USA zu unterschreiben ohne aus dem Verband austreten zu müssen.

Video ansehen 01:37

Kubanische Baseballer sind in den USA gefragt. Bisher war es den Sportlern von der Karibik-Insel jedoch nicht möglich, einen Vertrag im Nachbarland zu unterschreiben und gleichzeitig dem nationalen Baseball-Verband angehörig zu bleiben. Das ändert ein neues Abkommen zwischen Kubas Verband und der US-Profiliga MLB, durch das Kubaner jetzt offiziell legal in den USA spielen dürfen. Abhängig von der Qualität zukünftiger Spieler, könnte der Deal mehrere Millionen Dollar Einnahmen für den finanziellen angeschlagenen Verband Kubas bedeuten.