Kirchen starten bundesweite Spendenaktionen | Aktuell Deutschland | DW | 01.12.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Advent

Kirchen starten bundesweite Spendenaktionen

Die beiden großen Kirchen in Deutschland haben am 1. Advent ihre diesjährigen Spendenkampagnen eröffnet. Die Hilfswerke "Brot für die Welt" und "Adveniat" finanzieren mit den Spenden Projekte weltweit.

Mit einem Festgottesdienst in der Rendsburger Christkirche in Schleswig-Holstein startete die evangelische Hilfsorganisation "Brot für die Welt" ihre 61. bundesweite Aktion. Sie steht erneut unter dem Motto "Hunger nach Gerechtigkeit". Das katholische Hilfswerk "Adveniat" eröffnete seine Weihnachtskampagne mit einem Gottesdienst im baden-württembergischen Freiburg.

Schwerpunkt der Arbeit von "Brot für die Welt" sind die Überwindung von Hunger und Armut, die Stärkung von Bildung und Gesundheit, sowie der Einsatz für Menschenrechte und Klimagerechtigkeit. Aktuell werden nach Angaben der Hilfsorganisation über 1.500 Projekte in 97 Ländern gefördert. 2018 kamen dafür in ganz Deutschland 63,6 Millionen Euro Spenden zusammen.

Im Fokus von "Adveniat" stehen Menschen in Lateinamerika und der Karibik. Seine aktuell 2000 Projekte finanziert die Hilfsorganisation vor allem aus Kollekten in den katholischen Gottesdiensten. Jährlich werden dabei rund 30 Millionen Euro gesammelt.

jv/haz (kna, epd)

Die Redaktion empfiehlt