Katholischer Rundfunkgottesdienst am Sonntag, 29. September 2019 | Gottesdienst vom Deutschlandfunk | DW | 10.09.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gottesdienst vom Deutschlandfunk

Katholischer Rundfunkgottesdienst am Sonntag, 29. September 2019

aus der Pfarrkirche Heiligkreuz in Würzburg live im Deutschlandfunk um 10.05 Uhr.

Zelebrant ist Pfarrer Werner Vollmuth. Die kirchliche Leitung hat Dietmar Kretz.

Am Ende des Monats September wird in der Katholischen Kirche traditionell der so genannte „Caritas-Sonntag“ gefeiert: In diesem Jahr unter dem Leitwort „Sozial braucht digital“. Die deutsche Caritas will damit die Frage in den Mittelpunkt stellen, wie in unserer Gesellschaft auch in Zukunft ein menschliches, soziales und solidarisches Miteinander möglich sein wird und angesichts der fortschreitenden Digitalisierung der Mensch und seine Beziehungen nicht in den Hintergrund geraten. Pfarrer Vollmuth greift diese Fragen in seiner Predigt auf.

Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von der Würzburger Kantorei Heiligkreuz und St. Elisabeth unter der Leitung von Kantorin Anke Willwohl. An der Orgel spielt Diözesanmusikdirektor Gregor Frede. Es werden Teile aus der Missa solemnis (KV 337) von Wolfgang Amadeus Mozart gesungen. Den Caritas-Sonntag greift insbesondere das „Ubi Caritas“ von Ola Gjelo auf.

Die Pfarrkirche Heiligkreuz gehört zur Pfarreiengemeinschaft „Heiligkreuz und St. Elisabeth“. Diese erstreckt sich über den Würzburger Stadtteil Zellerau am linken Mainufer. Neben zahlreichen Gruppen und Organisationen zeichnet die Pfarreiengemeinschaft eine große Zahl an sozialen Einrichtungen aus. Einen hohen Stellenwert hat hier die Kirchenmusik mit der Würzburger Kantorei.