Kükenmord fürs Frühstücksei | Top-Thema – Podcast | DW | 10.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Kükenmord fürs Frühstücksei

Milliarden Hühnerküken werden jedes Jahr gleich nach dem Schlüpfen getötet. Der Grund: Sie sind männlich und können keine Eier legen. Der Industrie ist es zu teuer, sie zu mästen und später zu schlachten.‎

In industriellen Brutbetrieben werden Hühnerküken, sobald sie geschlüpft sind, nach Geschlecht sortiert: Die weiblichen Tiere kommen auf ein Fließband, werden in Kartons verpackt und an Aufzuchtbetriebe verschickt. Die männlichen wandern dagegen auf ein anderes Fließband und werden getötet. Der Grund ist: Sie können keine Eier legen.

Ungefähr die Hälfte aller geschlüpften Küken ist männlich und damit nicht erwünscht. Sie zu mästen, lohnt sich für die Betriebe nicht. Denn im Gegensatz zu speziellen Masthuhnzüchtungen werden sie nur sehr langsam fett. Allein in Deutschland werden deshalb jedes Jahr über 40 Millionen männliche Tiere getötet. Weltweit sind es etwa 2,5 Milliarden.

Diesem Problem können sich auch die Verbraucher nicht entziehen, die ausschließlich Bioeier essen. Denn auch Biobauern kaufen ihre Legehennen bei den industriellen Zuchtbetrieben. Gerald Wehde vom ökologischen Anbauverband Bioland, sagt: „Es gibt derzeit keine Alternativen am Markt.“

Eine Lösung für das Problem könnten in Zukunft Hühnerzüchtungen sein, die sich sowohl zur Eier- als auch zur Fleischproduktion nutzen lassen. Diese gibt es bereits als Nischenprodukt in Italien und in der Schweiz. Solange sie sich in Deutschland aber noch nicht durchgesetzt haben, bleibt Tierliebhabern nur die Möglichkeit, weniger Eier und Eiprodukte zu essen.


Glossar

Küken, - (n.) – das Junge eines Vogels

Milliarde, -n (f.) – Tausend Millionen

Schlüpfen (n., nur Singular) – die Geburt eines Vogels (Verb: schlüpfen)

legen – hier: hervorbringen

mästen – ein Tier so füttern, dass es schnell dick wird und geschlachtet werden kann (Substantiv: die Mast)

Brutbetrieb, -e (m.) – eine Firma, die Hühner → züchtet

Tiere nach Geschlecht sortieren – männliche und weibliche Tiere voneinander trennen

Fließband, -bänder (n.) – ein langes, automatisches Transportband in einer Fabrik

Aufzucht, -en (f., nur Singular) – hier: das Großziehen von Tieren

wandern – hier: kommen; gestellt werden (negativ)

erwünscht – gewollt; gewünscht

Masthuhnzüchtung, - n (f.) – eine Hühnerrasse, die sich gut zur → Mast eignet

sich etwas nicht entziehen können – von etwas beeinflusst sein, auch wenn man es nicht möchte

Bio- – Abkürzung für: biologisch; hier: Hinweis auf gute, artgerechte Tierhaltung

Legehenne, -n (f.) – ein Huhn, das viele Eier legt, die dann verkauft werden

Zucht, -en (f., nur Singular) – hier: die Vermehrung von Tieren, mit dem Ziel bestimmte Eigenschaften zu verstärken (Verb: züchten)

Anbauverband, -verbände (m.) – ein Zusammenschluss von Bauern, die Lebensmittel herstellen

Alternative, -n (f.) – die andere Möglichkeit

Nischenprodukt, -e (n.) – ein Produkt, das auf dem Markt noch nicht viel angeboten wird

sich durch|setzen – hier: bekannter werden; viel gekauft werden


Fragen zum Text

1. Weltweit werden viele Hühner getötet, weil sie …
a) zu alt sind, um Eier zu legen.
b) gar keine Eier legen können.
c) zu dick geworden sind, um Eier zu legen.

2. Masthuhnzüchtungen nennt man Hühner, die …
a) besonders viele Eier legen.
b) besonders langsam fett werden.
c) später gegessen werden sollen.

3. Welcher Satz ist nicht richtig?
a) Auch die Hühner auf Biobauernhöfen stammen aus Brutbetrieben.
b) Wer Bioeier isst, verhindert, dass männliche Küken getötet werden.
c) Die einzige Möglichkeit, etwas gegen die Tötung der Küken zu tun, ist, keine Eier mehr zu kaufen.

4. … die männlichen Küken aus den Eiern kommen, werden sie getötet.
a) Sobald
b) Sofern
c) Solange

5. Welcher Satz passt nicht zum Text?
a) Solange sich an der Situation nichts ändert, werde ich keine Eier mehr kaufen.
b) Sobald sich an der Situation etwas ändert, werde ich wieder Eier kaufen.
c) Sofern sich an der Situation nichts ändert, werde ich wieder Eier kaufen.


Arbeitsauftrag
Organisiert in Kleingruppen eine Demonstration gegen die Tötung von Hühnerküken. Entwerft Plakate und Slogans und schreibt eine kurze Rede, die ihr auf einem öffentlichen Platz halten würdet.


Autoren: Brigitte Osterath/Stephanie Schmaus
Redaktion: Raphaela Häuser

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads