Joyesha aus Nepal | Lernerporträts - Video | DW | 07.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Joyesha aus Nepal

Mit sechs Jahren kam sie nach Deutschland und lernte Deutsch – auch um später dort Medizin zu studieren. Versteht sie trotzdem mal etwas nicht, übt sie solange, bis es klappt.

Audio anhören 02:31

Joyesha aus Nepal

Name: Joyesha

Land: Nepal

Geburtsjahr: 2001

Ich lerne Deutsch, weil …
ich in Deutschland wohne und dort gern studieren möchte.

Mein erster Tag in Deutschland war …
einen Tag nach meinem sechsten Geburtstag. Es war Mitte November. Ich hab zum ersten Mal mein neues Haus gesehen.

Das ist für mich typisch deutsch:
Das Oktoberfest – mit Biertrinken, Bratwurst und Brezeln.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Es gibt eigentlich keine Gemeinsamkeiten. In Deutschland gibt es aber nepalesische Gemeinschaften.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In München oder Frankfurt am Main. München wegen der Nähe zu den Alpen (ich fahre gern Ski) und in Frankfurt wegen seiner auch für Medizin bekannten Universität.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Eigentlich gibt es nichts, was ich nicht verstehe. Ist es mal anders, klemme ich mich solange dahinter, bis ich es verstehe. Schwer fällt mir allerdings immer noch der Konjunktiv II.

Meine deutschen Lieblingswörter:
Klettergerüst“ und „Kugelschreiber“ – wegen der schwierigen Aussprache. Ich bin froh, wenn ich es wie eine Muttersprachlerin hinbekomme.

Mein liebster deutscher Spruch:
Schmetterlinge im Bauch haben“.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Medizin zu studieren.

Mein Tipp für andere Deutschlernende:
Seid nicht schüchtern und nutzt jede sich darbietende Gelegenheit, um Deutsch zu sprechen.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Passiert es selbst euch, dass ihr manchmal die Artikel verwechselt?

Meine Erfahrungen mit den Deutschlernangeboten der Deutschen Welle:
Ich nutze die Videos aus der Mediathek. Die Themen sind aktuell. Außerdem verstehe ich den Inhalt besser, wenn ich die Bilder dazu sehe.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads