Journalisten unter Beschuss: Na und? | Quadriga - Der internationale Talk aus Berlin | DW | 03.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Journalisten unter Beschuss: Na und?

Weltweit werden Journalisten eingeschüchtert, verhaftet, ermordet. Neu im diesjährigen Bericht von "Reporter ohne Grenzen" aber ist, dass auch in einigen Ländern Europas die Pressefreiheit bedroht ist. Was bedeutet das? Gäste: Rosalia Romaniec (DW), Brent Goff (DW), Daniel Drepper (buzzfeed).

Video ansehen 42:30
Jetzt live
42:30 Min.

Unsere Gäste:

 

Rosalia Romaniec hat für verschiedene deutsche und polnische Medien gearbeitet und ist Politik -Redakteurin der DW. Ihre These:"In Osteuropa werden Journalisten ungeniert unter Druck gesetzt. Damit wird eine wichtige Säule der Demokratie untergraben."

 

Brent Goff ist der Chief News Anchor für das Englische Programm bei DW News. Bevor er zu DW kam hat der gebürtige US-Amerikaner bei CNN in Washington und bei CNBC Europa gearbeitet. Er sagt: "Dicke Haut haben die meisten Journalisten schon, aber was tun gegen die Medienpolitik Trumps? Durch die Politik Washingtons droht den USA eine kommerzielle Gleichschaltung der Medien."

 

Daniel Drepper ist investigativer Journalist und Chefredakteur des Blogs und Onlinemagazins Buzzfeed-Deutschland. Er fordert:"Journalisten in Deutschland müssen ihre Freiheit stärker nutzen, und sollten nicht nur auf andere Länder schauen, sondern auch aktiv für Bürger- und Presserechte im eigenen Land einstehen."