John Neumeier - Unterwegs | DokFilm | DW | 21.09.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

John Neumeier - Unterwegs

Seit 1973 ist John Neumeier Chef des Hamburg Balletts. Er hat die Compagnie zu Weltruhm geführt. 160 Choreografien kreierte er, etliche von ihnen sind längst Tanzklassiker. Unterwegs ist Neumeier eigentlich immer, doch in Hamburg zu Hause.

Video ansehen 42:36

John Neumeier ist in Sachen Ballett immer auf dem Weg, Tanz ist sein Leben und Ballett seine Welt. Seine Kreativität ist ungebrochen. Er steht als dienstältester Ballettchef dem Hamburg Ballett vor, hat im Ballettzentrum eine Werkstatt für seine Choreografien und Kreationen und eine Nachwuchsschule mit Ballettinternat. Seine Inszenierungen reißen das Publikum in der Hamburger Staatsoper mit, sind Gold für die Kasse der Spielstätte. Mit John Neumeier wurde Hamburg zur Ballettstadt: Er ist Ehrenbürger und hat seinen Vertrag noch einmal bis 2023 verlängert, dann wird er exakt 50 Jahre Ballettchef in der Hansestadt gewesen sein. Er gastiert weltweit, mal als Choreograf oder gemeinsam mit seinem Ballettensemble. Er ist kein Bilderstürmer, sondern ein sinnlich feinsinniger Künstler. Ein Kritiker hat es einmal auf den Punkt gebracht: Er sei "der Eric Clapton des Balletts, nicht der Jimi Hendrix". Im Festspielhaus Baden-Baden gastiert John Neumeier mit dem Hamburg Ballett Jahr für Jahr. In Toronto arbeitet er mit dem National Ballet of Canada. In Paris feiert die Opéra Garnier die Neufassung seiner Erfolgschoreografie "Die Kameliendame", die auf allen Kontinenten im Repertoire der führenden Ballettgruppen steht. Die Gattung Handlungsballett hat er durch seine eigenwillige Sicht mit Brüchen grunderneuert. Die Heterogenität seines Ensembles ist einmalig und findet ihre Begründung in Neumeiers Credo: "Ich arbeite mit Menschen, nicht mit Tänzern."