Ivan aus Tschechien | Lernerporträts | DW | 06.07.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Ivan aus Tschechien

Ivans Traum ist es, Rechtsanwalt zu werden. Dass er gut reden kann, hat er bei „Jugend debattiert international“ bewiesen. 2014 wurde er Landessieger. Nur die Artikel „den“ und „dem“ verwechselt er schon mal gerne.

Audio anhören 01:40

Ivan aus Tschechien – die Folge als MP3

Name: Ivan

Land: Tschechien

Geburtsjahr: 1995

Beruf: Student

Ich lerne Deutsch, weil …
ich auf eine deutsche Schule gehe.

Mein erster Tag in Deutschland war …
vor sehr vielen Jahren. Ich habe Dresden besucht.

Das ist für mich typisch deutsch:
Currywurst.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Die Liebe zum Bier.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Hamburg. Ich habe dort ein Berufspraktikum gemacht und war völlig fasziniert von der Stadt.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Verwendung von „dem“ und „den“ – obwohl das eigentlich ja gar nicht so schwer ist.

Mein deutsches Lieblingswort:
Ekelhaft. Ich finde das Wort einfach nur witzig.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„Forderung“ und „Förderung“.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
In der Kürze liegt die Würze.“

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Ich möchte sehr gerne Rechtsanwalt werden.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Am besten so viel Deutsch wie möglich sprechen. Denn nur so lernt man die Sprache.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Wie findet ihr den Klang des Tschechischen?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads