Iris Berben: ″Kultur hilft, neugierig, offen und wach zu bleiben″ | Filme | DW | 26.08.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Preis für Schauspielkunst 2018

Iris Berben: "Kultur hilft, neugierig, offen und wach zu bleiben"

Iris Berben steht für schauspielerische Qualität und für ihr politisches Engagement für die Demokratie. Auf dem Festival des Deutschen Films wurde dies mit dem "Preis für Schauspielkunst" gewürdigt.

Preisträgerin Iris Berben zeigte sich begeistert von der einzigartigen Atmosphäre des Filmfestivals auf der Ludwigshafener Parkinsel. "Die Filmkultur eines jeden Landes gehört unterstützt und geschützt", sagte sie in ihrer Dankesrede. Sie hatte zuvor den "Preis für Schauspielkunst" verliehen bekommen.

Die prominente Fernseh- und Filmschauspielerin, die auch Präsidentin der Deutschen Filmakademie in Berlin ist, machte sich für eine behutsame Bewahrung der Kultur stark: "Kultur ist zart. Sie ist Ausdruck von Gefühlen, Werten, von Erfahrungen und von Wissen. Sie öffnet uns verschiedene Welten. Unbekanntes Land, das wir ohne sie vielleicht nie betreten hätten. Kultur hilft neugierig, offen und wach zu bleiben."

Berben nutzte die Bühne bei der Preisverleihung vor 2400 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur auch für ein klares politisches Statement: "Politischer Machtmissbrauch gehört zu oft und in vielen Ländern immer noch, oder plötzlich wieder zur Tagesordnung. Dagegen müssen wir uns wehren", so Iris Berben in ihrer Dankesrede.

Im Anschluss an die Preisverleihung wurde der neue Film von Regisseur Dominik Graf gezeigt, in dem Iris Berben die Hauptrolle spielt.

Filmfest-Filmpremiere Hanne (picture-alliance/dpa/U. Düren)

Ihr neuster Film "Hanne" unter der Regie von Dominik Graf (r.) wurde in Ludwigshafen gezeigt

Festivaldirektor Michael Kötz würdigte in seiner Laudatio auch das persönliche Engagement der Preisträgerin. "Iris Berben ist ein Star. Ihren Namen kennt in diesem Land nahezu jeder. Seit 50 Jahren steht sie vor der Kamera und sie steht es heute noch. Iris Berben hat es geschafft, wie nur eine Handvoll anderer Schauspieler und Schauspielerinnen in diesem Land, eine Art lebendes Markenzeichen zu sein, ein Markenzeichen für Integrität, für Haltung, Charakter und Selbstwertgefühl, jenseits von Arroganz."

Der "Preis für Schauspielkunst" zeichnet eine künstlerische Haltung und ein Lebenswerk aus. 2017 hat ihn der Schauspieler Matthias Brandt verliehen bekommen, im Jahr davor die Schauspielerin Martina Gedeck.

hm/se (dpa/epd)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema