Indonesisch-Redaktion feiert 50. Geburtstag | Presse | DW | 01.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Presse

Indonesisch-Redaktion feiert 50. Geburtstag

Vor 50 Jahren – am 30. September 1963 – hat die DW die erste Sendung auf Indonesisch via Kurzwelle ausgestrahlt. Ziel war es, Verständnis und Sympathien für die Bundesrepublik in Südostasien zu wecken.

Indonesisch-Redaktion der Deutschen Welle

Indonesisch-Redaktion der Deutschen Welle

1963 – die Welt befand sich mitten im Kalten Krieg, die Kuba-Krise lag erst elf Monate zurück. Der damalige indonesische Präsident Achmed Sukarno pflegte enge Beziehungen zu China, Nordkorea, Jugoslawien und zur Sowjetunion. Im Wettstreit der Systeme gewann das Angebot der Indonesisch-Redaktion schnell an Popularität. Mit dem Ende der Diktatur 1998 veränderte sich das Land, mit der einsetzenden Liberalisierung auf dem Medienmarkt entwickelte sich das Fernsehen zum Leitmedium.

Konsequenterweise stellte die DW ihr Radioprogramm für das Sendegebiet im März 2012 ein und entwickelte stattdessen eine wöchentliche TV-Sendung, die mittlerweile von acht Partnersendern in ganz Indonesien ausgestrahlt wird. Seit dem Start hat die Redaktion über 80 Ausgaben von Inovator produziert. Das Magazin gibt Zuschauern im „Land der tausend Inseln“ Einblicke in innovative Entwicklungen aus den Bereichen Wissenschaft, Umwelt und Technik. „Die Menschen in Indonesien sind begeistert von dieser Themen-Mischung aus Deutschland. Entscheidend ist, dass wir die Zuschauer in ihrer Landessprache ansprechen und ihnen vermitteln, wie diese Innovationen ihre Lebenswelt verändern können“, ist Teamleiter Agus Setiawan überzeugt.

Inovator: Einblicke in innovative Entwicklungen aus den Bereichen Wissenschaft, Umwelt und Technik

Inovator: Einblicke in innovative Entwicklungen aus den Bereichen Wissenschaft, Umwelt und Technik

Inovator entsteht in enger Zusammenarbeit der Bengali- und der Hindi-Redaktion. Gemeinsam werden zielgruppengerechte Beiträge aus dem DW-Angebot ausgesucht, neue Beiträge mit regionalen Akzenten von Videojournalisten gedreht und Gesprächspartner aus dem Zielgebiet, die in Deutschland forschen, interviewt.

Multimedial begleitet wird Inovator auf dw.de/indonesia. Mit dem Erfolg steige auch der Ehrgeiz. Das nächste Ziel, 100.000 „Likes“ bei Facebook, dürfte bald erreicht sein. Setiawan: „Die Sozialen Medien spielen im größten islamischen Land der Welt eine zentrale Rolle.“