In der Mongolei fressen Schafe Zukunft | Wissen & Umwelt | DW | 28.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

In der Mongolei fressen Schafe Zukunft

In der mongolischen Steppe gibt es zu viele Schafe und Ziegen. Die Weiden sind ausgelaugt, die Tiere finden zu wenig Futter. Immer mehr Hirtenfamilien müssen aufgeben. UN-Experten empfehlen eine Weidesteuer: Wer viele Tiere hält und die Steppe stark abnutzt, soll hohe Steuern zahlen. Ein Anreiz, weniger Tiere zu halten.

Video ansehen 01:52
Jetzt live
01:52 Min.