Hummels und Schmelzer fallen lange aus | Fußball | DW | 20.11.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Hummels und Schmelzer fallen lange aus

Bei den Duellen mit den Bayern und Neapel muss Borussia Dortmund auf Mats Hummels und Marcel Schmelzer verzichten. Sie fallen wochenlang aus. Der BVB reagiert und holt einen Ex-Nationalspieler.

Ausgerechnet vor der wohl wichtigsten Woche der Hinrunde mit dem Bundesliga-Gipfeltreffen zwischen Borussia Dortmund und Bayern München und dem möglicherweise vorentscheidenden Champions-League-Duell mit dem SSC Neapel herrscht beim BVB personeller Notstand.

Verteidiger Mats Hummels erlitt im Fußball-Länderspiel gegen England (1:0) am Dienstag (19.11.2013) eine Bänderverletzung an der Ferse und fällt für den Rest der Hinrunde aus. Marcel Schmelzer zog sich einen Muskelfaserriss in der Wade zu und steht dem BVB in den nächsten drei Wochen nicht zur Verfügung stehen. Damit fehlen dem BVB am Samstag (23.11.2013) gegen die Münchner drei der vier Stammkräfte aus der Abwehrkette. Neven Subotic hatte sich zuletzt beim Spiel in Wolfsburg einen Kreuzbandriss zugezogen.

Friedrich ab sofort Borusse

Fußball Bundesliga, 11. Spieltag, VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen am 11.11.2012 in der Volkswagen-Arena in Wolfsburg. Leverkusens Manuel Friedrich am Ball (Foto: Jens Wolf/dpa)

Bis zum Sommer spielte Friedrich (l.) noch für Leverkusen

Am späten Mittwochnachmittag reagierte der BVB auf diese Verletztenmisere und nahm den früheren Nationalspieler Manuel Friedrich bis Saisonende unter Vertrag. Der 1,89 m große Abwehrmann spielte von 1998 bis 2002 sowie von 2004 bis 2007 beim FSV Mainz 05, wo er unter dem heutigen BVB-Trainer Jürgen Klopp den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft schaffte, für die er ab August 2006 neun Länderspiele absolvierte und ein Tor schoss. Friedrich spielte zudem von 2002 bis 2004 für Werder Bremen und von 2007 bis Sommer 2013 für Bayer Leverkusen. Insgesamt kam er bislang auf 247 Bundesliga-Einsätze.

"Manuel Friedrich verfügt über große Erfahrung und hat bei uns im Training einen sehr guten Eindruck hinterlassen", sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. Der 34-jährige Friedrich war zuletzt vereinslos und ist damit bereits am Samstag im Schlagerspiel gegen Bayern München spielberechtigt.

ck/sn (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt