Holland: Blumen für Milliarden | Wirtschaft | DW | 16.01.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Welthandel

Holland: Blumen für Milliarden

Man möchte es fast Monokultur nennen: Die Niederlande exportieren im Jahr Blumen für mehr als sechs Milliarden Euro. Das Land misst nur 41.500 Quadratkilometer - auf knapp 18 davon wachsen Blumen.

Tulpenfeld bei Creil, Niederlande

Tulpenfeld bei Creil, Niederlande

Der Wert der exportierten Blumen aus den Niederlanden stieg im vergangenen Jahr auf ein Rekordhoch: 6,2 Milliarden Euro.  Das Land ist bei Blumen Exportweltmeister. Und der größte Abnehmer des Blumenweltmeisters ist Deutschland.

In deutschen Vasen landeten aus dem Nachbarland 2019 Blumen für fast 1,7 Milliarden Euro - das sind gut zehn Prozent aller niederländischen Exporte nach Deutschland. Auf Rang zwei und drei der Abnehmerländer liegen (bisher) Großbritannien und Frankreich, gefolgt von Italien und Polen. Der größte Vermarkter handelt in seinen Auktionshallen allein 1,6 Milliarden Schnittblumen.

Frühling: Tulpen

4000 Tulpensorten

Als eine Art Nationalgewächs der Niederlande gilt die Tulpe, und das schon seit dem 17. Jahrhundert. Erst hundert Jahre zuvor war die Tulpe in Holland angekommen, aus dem Iranischen oder Afghanischen. Mittlerweile werden 4000 verschiedene Sorten und Arten von Tulpen angeboten.

ar/hb (dpa – CBS/Archiv)

 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema