Hawaii Volcanoes National Park zum Teil wieder geöffnet | DW Reise | DW | 07.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Hawaii Volcanoes National Park zum Teil wieder geöffnet

Besucher können den Hawaii Volcanoes Park seit Sonntag (6.5.) mit Einschränkungen wieder betreten. Heftige Erdbeben hatten zuvor eine zweitägige Schließung und die Evakuierung von Parkbesuchern ausgelöst.

"Unser oberstes Ziel ist die Sicherheit von Mitarbeitern, Parkpartnern und Besuchern", so Park-Sprecherin Cindy Orlando. "Mit der jetzigen begrenzten Öffnung können wir auf neue vulkanische und seismische Ereignisse reagieren, sollten sie auftreten. Besucher sollten weiterhin auf veränderte Bedingungen und unangekündigte Schließungen vorbereitet sein", sagte sie.

Bei dem Erdbeben der Stärke 6,9 vom Freitag und einer Reihe von Nachbeben waren Gesteinsbrocken auf die Wanderwege im Hawaii Volcanoes National Park gestürzt. An der Küste brach ein Fels ab und stürzte ins Meer. Die Behörden schlossen den Park, der mehr als ein Zehntel der Insel ausmacht. Rund 2600 Besucher wurden in Sicherheit gebracht.

Hawaii Vulkan Nationalpark (picture-alliance/Zumapress)

Spektakuläres Naturschauspiel: Die heiße Lava schießt 10 Meter weit und formt einen Bogen

Jetzt sind die Park-Mitarbeiter damit beschäftigt, Wege, Straßen und Gebäude nach der Sicherheit zu bewerten. Beliebte Bereiche sind laut National Park Service wieder zugänglich, unter anderem die Eingangsstation vom Highway 11 zum Jaggar Museum, das Kīlauea Visitor Center und die Mauna Loa Road vom Highway 11 zum Mauna Loa Lookout.

Der Volcanoes National Park wurde 1916 gegründet. Seine Hauptattraktionen sind der Mauna Loa, der gewaltigste Vulkan der Welt, und Kilauea, der aktivste Vulkan der Welt. Jährlich besuchen über 2,5 Millionen Touristen den ältesten und größten Nationalpark der Insel Big Island im US-Bundesstaat Hawaii.

fm/ey (dpa, AFP, nps.org)

Die Redaktion empfiehlt