Hasenhüttl folgt Klopp in die Premier League | Sport-News | DW | 05.12.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Premier League

Hasenhüttl folgt Klopp in die Premier League

Ex-Bundesligatrainer Ralph Hasenhüttl übernimmt als erster Teammanager aus Österreich einen Premier-League-Klub. Sein Vorgänger beim FC Southampton musste nach nur achteinhalb Monaten auf dem Posten gehen.

Ralph Hasenhüttl ist neuer Teammanager des Premier-League-Klubs FC Southampton. Nach Angaben der "Saints" erhält der 51-Jährige einen Vertrag bis Sommer 2021. Hasenhüttl, der bis vergangenen Mai den Bundesligisten RB Leipzig trainiert hatte, ist Nachfolger von Mark Hughes. Der Waliser war nach nur achteinhalb Monaten als Teammanager entlassen worden. Southampton steht mit nur einem Sieg in 14 Saisonspielen auf dem drittletzten, dem 18. Tabellenplatz. Schon am Mittwochabend wollte sich Hasenhüttl das Gastspiel seines neuen Arbeitgebers bei Tottenham Hotspur auf der Tribüne anschauen. Zum ersten Mal auf der Bank wird er am Samstag in Cardiff sitzen. 

Erster österreichischer Teammanager der Premier League

"Dieser Trainerwechsel ermöglicht uns einen Neustart, und Ralph hat sich sehr schnell als der ideale Kandidat herausgestellt", sagte Klubchef Ralph Krueger, ein ehemaliger deutscher Eishockey-Nationalspieler, über Hasenhüttl: "Als Trainer verkörpert er die Leidenschaft, Struktur, Kommunikationsfähigkeiten, Arbeitseinstellung und das Streben nach Wachstum, das wir in Southampton anstreben."

Hasenhüttl hatte RB Leipzig nach zwei Jahren wegen eines Streits über einen neuen Vertrag verlassen. Unter seiner Leitung war der Verein gleich nach dem Aufstieg in der Saison 2016/17 Vizemeister geworden und hatte das Ticket für die Champions League gelöst. Zuvor hatte Hasenhüttl schon als Trainer des FC Ingolstadt auf sich aufmerksam gemacht, als er den Klub in die Bundesliga geführt hatte. In den vergangenen Monaten galt Hasenhüttl bei einer Reihe von Vereinen als Trainerkandidat, darunter beim FC Bayern, Bayer 04 Leverkusen und dem FC Arsenal.

Der Österreicher Hasenhüttl ist nach Jürgen Klopp (FC Liverpool) und Pep Guardiola (Manchester City) der dritte Ex-Bundesliga-Trainer in der Premier League. Mit David Wagner (Huddersfield) ist ein weiterer deutscher Trainer in Englands oberster Spielklasse beschäftigt.

sn/ck (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt