Hambüchen gewinnt WM-Bronze | Sport-News | DW | 03.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Hambüchen gewinnt WM-Bronze

Von ganz hinten bis zur Bronzemedaille: Nach einer grandiosen Aufholjagd hat sich Fabian Hambüchen im Mehrkampffinale der Kunstturn-Weltmeisterschaften noch bis auf den dritten Platz gekämpft.

Der Vater klatschte ihn euphorisch ab, die Turner bildeten einen Freudenkreis, und Fabian Hambüchen konnte sein Glück kaum fassen. Mit vollem Risiko hat der deutsche Ausnahmeturner am Donnerstag (03.10.2013) bei der Kunstturn-Weltmeisterschaft in Antwerpen eine grandiose Aufholjagd im Mehrkampf mit der Bronzemedaille gekrönt. Nach einem dramatischen Finale holte Hambüchen mit 89,332 Punkten damit seine insgesamt 21. Medaille bei Olympia, WM oder EM. "Ich wusste, dass eine Medaille drin ist, wenn ich meine Übungen durchbringe. Heute ist mir das fantastisch gelungen. Ich bin total glücklich", sagte der 25-Jährige.

Nichts zu deuteln gab es an der erfolgreichen Titelverteidigung von Olympiasieger Kohei Ushimura. Der 24-jährige Japaner holte sich binnen vier Jahren seinen vierten WM-Titel im Sechskampf und lag mit 91,990 Punkten klar vor seinem Landsmann Ryohei Kato (90,032).

tk/of (dpa,sid)