Hacker kapern Konto des Twitter-Chefs | Aktuell Amerika | DW | 30.08.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Internet

Hacker kapern Konto des Twitter-Chefs

Viele seiner mehr als vier Millionen Follower dürften sich über fragwürdige Tweets gewundert haben, die über den Account von Jack Dorsey verbreitet wurden. Nun stellt sich heraus: Sein Konto wurde gehackt.

Jack Dorsey ist Opfer eines Hackerangriffs geworden: Twitter sei sich bewusst, dass der offizielle Account des Vorstandsvorsitzenden "kompromittiert" worden sei, erklärte das Unternehmen mit Sitz in San Francisco. Die genauen Hintergründe würden derzeit noch untersucht.

Über den gehackten Account @jack seien höchst ungewöhnliche und teilweise unangebrachte Tweets gesendet worden, bestätigte Twitter. So gingen unter anderem rassistische Äußerungen und Schimpfwörter an Dorseys gut vier Millionen Follower. In einem Tweet hieß es: "Nazi Deutschland hat nichts falsch gemacht". Eine andere Kurznachricht beinhaltete eine Bombendrohung.

Eine Sicherheitslücke?

Einige Tweets enthielten den Hashtag #ChucklingSquad - ein möglicher Hinweis auf die Hackergruppe. Angesichts des Vorfalls stellten einige Nutzer die Sicherheitsmechanismen von Twitter infrage: "Wenn ihr Jack nicht schützen könnt, könnt ihr gar niemanden schützen", hieß es beispielsweise.

Der börsennotierte Mikroblogging-Dienst löschte die fragwürdigen Tweets rasch wieder aus Dorseys Timeline - zu sehen waren sie etwa 30 Minuten. Nun sei dessen Konto wieder sicher, hieß es.

Twitter und Dorsey selbst hatten kürzlich angekündigt, schärfer gegen Beschimpfungen und Hassrede auf der Social-Media-Plattform vorzugehen.

wa/qu (rtr, dpa, ap)