Haas verpasst Weltcup-Finale in London | Sport-News | DW | 30.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Haas verpasst Weltcup-Finale in London

Der derzeit beste deutsche Tennisspieler unterliegt seinem Landsmann Philipp Kohlschreiber und muss nun wohl auf das Saisonfinale der besten acht Tennisprofis der Welt in London verzichten.

Tommy Haas hat das deutsche Duell gegen Philipp Kohlschreiber beim ATP-Masters in Paris verloren und damit seine letzte Chance auf die Teilnahme beim Saisonfinale in London (4. bis 11. November) verpasst. In der zweiten Runde des mit 2,6 Millionen Euro dotierten Hallenturniers unterlag der an Nummer elf gesetzte Haas seinem Landsmann klar mit 2:6 und 2:6. Bereits im ersten Aufschlagspiel seines Kontrahenten gelang Kohlschreiber ein Break. Nach 35 Minuten und einem weiteren Break sicherte er sich den ersten Satzgewinn. Ähnlich verlief der zweite Durchgang. Kohlschreiber nutzte die Aufschlagschwäche von Haas erneut zu zwei Breaks und setzte sich letztlich ungefährdet durch. Mit seinem zweiten Matchball beendete er das Duell nach 1:13 Stunden.

Für den 35-Jährigen Haas war es die zweite Niederlage gegen Kohlschreiber innerhalb von sieben Tagen. Bereits beim Turnier in Valencia in der Vorwoche hatte Kohlschreiber sich gegen seinen Davis-Cup-Kollegen in drei Sätzen durchgesetzt.

Hätte Haas in Paris gewonnen, hätte er sich die Chance auf eine Teilnahme an den ATP World Cup Finals in London bewahrt. Beim Saisonfinale, der inoffiziellen Tennis-WM, nehmen die besten acht Profis des Jahres Teil. Haas kann dort nur dann noch teilnehmen, wenn er durch eine Verletzung eines anderen Teilnehmers nachrückt. Er belegt derzeit Rang zwölf der Weltrangliste. Beim Grand-Slam-Turnier in Paris hatte Haas in diesem Jahr das Viertelfinale erreicht, in Wimbledon war er ins Achtelfinale gekommen.

asz/ck (sid, dpa)