″Game of Thrones″-Finale startet am 14. April | Kultur | DW | 10.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Serie

"Game of Thrones"-Finale startet am 14. April

Sieben Staffeln und bald acht Jahre schon dauert der Kampf um den Thron, jetzt steht der Beginn der finalen Schlacht fest. Eineinhalb Jahre mussten die "Game of Thrones"-Fans auf die Fortsetzung der Saga warten.

Ein langer, langer Winter hatte sich angekündigt - sowohl in der Serie als auch in Sachen Wartezeit -, denn im August 2017 sind die Fans mit dem Cliffhanger der letzten Folge aus Staffel 7 alleine zurück gelassen worden.

Am 14. Januar 2019 ließ der US-Sender HBO mit der Meldung "90 Tage, 23 Stunden, 55 Minuten, 27 Sekunden" die Katze aus dem Sack: Am 14. April geht's endlich weiter. Einen neuen Trailer hatte HBO gleich mitgeliefert.

Nun beginnt also der Anfang vom Ende. Die letzten sechs Episoden der Kultserie "Game of Thrones" entscheiden darüber, wer auf dem Eisernen Thron Platz nimmt. Die Macher versprechen die größte Schlacht der Fernsehgeschichte.

2011 war die Serie auf dem Bezahlsender HBO gestartet, den ersten sechs Staffeln mit je zehn Episoden folgte die siebte und bislang letzte mit nur noch sieben Folgen. Die Serienmacher spannten die Fanscharen lange auf die Folter, dafür sollen die letzten sechs Folgen jetzt in Spielfilmlänge gezeigt werden. In Deutschland zeigt der Bezahlsender Sky die erste Episode der finalen Staffel parallel zur US-Ausstrahlung in der Nacht zum 15. April. Danach gibt es jede Woche eine neue Folge.

Emmy-Rekordserie

"Game of Thrones" darf getrost als Serie der Superlative bezeichnet werden. Das "Time Magazine" bezeichnete die HBO-Produktion auf einem Titelblatt im Juli 2017 als "beliebteste Serie der Welt". Dafür sprechen Rekordeinschaltquoten und die mittlerweile 47 gewonnenen Emmys. Keine andere TV-Serie in der fast 70-jährigen Geschichte des Fernsehpreises hat dies je geschafft.

Futter für Fans und Nerds

Ob ein König oder eine Königin den Eisernen Thron besteigt, ob die Totenarmee aus dem Norden Westeros unterwirft oder die Lebenden obsiegen, ob Eis oder Feuer zum mächtigsten Element wird - für "GoT"-Fans ist der lange Winter bald vorbei: Die Geschichte wird in der letzten Staffel zu Ende erzählt. 

Wer dann immer noch nicht genug hat, darf sich auf ein Prequel freuen. Im Frühjahr sollen die Dreharbeiten dazu beginnen. Erzählt wird die Urgeschichte von Westeros - in einer Ära, die als "Die lange Nacht" bekannt ist. Laut HBO steht fest, dass die Handlung "von den furchtbaren Geheimnissen der Geschichte von Westeros bis zum wahren Ursprung der Weißen Wanderer, von den Mysterien des Ostens bis zu den legendären Starks reicht - und dies ist nicht die Geschichte, die wir zu kennen glauben".

Die Redaktion empfiehlt