Fußball-Hit ″Three Lions″ stürmt erneut britische Charts | Musik | DW | 10.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Fußball-Hit "Three Lions" stürmt erneut britische Charts

Zur EM 1996 war er bereits der Fußball-Hit schlechthin. Heute ist "Three Lions" wieder der Song, den die englischen Fans – nun passend zum WM-Halbfinale – schmettern. Das beweisen die aktuellen Charts.

Englische Fans feiern am Strand in Brighton den Sieg und jubeln (picture-alliance/dpa/PA Wire/G. Fuller)

Britische Fans feiern ausgelassen den Sieg der englischen National-Elf gegen Schweden bei bestem Wetter am Strand in Brighton

"It's coming home – It's coming home – It's coming – Football's coming home": Diese Zeilen sind vermutlich gerade überall in England zu hören. Denn die englische Nationalmannschaft hat es zum ersten Mal nach 28 Jahren wieder ins Halbfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft geschafft. Das ist für viele Fans sicherlich ein Grund zum ausgelassenen Feiern – vom Ärmelkanal bis zur schottischen Grenze.

Als David Baddiel, Frank Skinner & The Lightning Seeds den Song 1996 zur Europameisterschaft im eigenen Land herausbrachten, hätten sie sich bestimmt niemals erträumt, dass dieser auch noch 22 Jahre später die anführende Fußball-Hymne sein und erneut die Spitze der Charts erreichen würde.

Drei Löwen auf der Brust

Mit dem Refrain "It's coming home" sollen sich die Musiker ursprünglich auf die Freude bezogen haben, dass England nach 30 Jahren wieder zum Gastgeber einer internationalen Fußball-Meisterschaft auserkoren wurde. Dennoch hat der Song nichts vom euphorischen Optimismus, den die meisten Fußballlieder beinhalten: Die Musiker singen von den Zweifeln, ob es die englische Mannschaft nach ihrem WM-Sieg 1966 je wieder zu einem glorreichen Sieg bringen wird.

Bei aller Melancholie geht doch ein gewisser Optimismus mit dem Song einher: nämlich die Hoffnung, dass die National-Elf auch den Pokal nach Hause bringen würde. Der Titel "Three Lions" steht in direktem Bezug zur englischen National-Elf. Er ist der Spitzname der Mannschaft und ist angelehnt an das Wappen Englands, auf dem drei Löwen abgebildet sind.

Zwei Jahre später brachten die Lightning Seeds eine Neuauflage ihres beliebten Hits auf den Markt, zum Anlass der Weltmeisterschaft in Frankreich: "Three Lions '98". Diese Version hatte einen weitaus optimistischeren Unterton, da die National-Elf kurz zuvor aus dem EM-Halbfinale ausgeschieden war und es damit nach einer langen Durststrecke wieder weit nach vorne bei einer internationalen Fußballmeisterschaft gebracht hatte.

Und heute, wiederum 20 Jahre später, stürmt der Song erneut die iTunes-Charts. Gleich dreimal: Das Original von 1996 auf Platz 1 der Top Songsund die 1998er Version folgt direkt auf dem dritten Platz. Auch die Album-Charts werden von den "Footie Anthems" angeführt. Das ist vermutlich dem erfolgreichen Einzug der Nationalmannschaft ins Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland zu verdanken.

Brexit spaltet, Fußball vereint

Nicht einmal mehr neun Monate haben die Briten bis zum Brexit. Seitdem herrscht bei dem ein oder anderen sicherlich eine etwas gedrückte Stimmung. Da kam der erfolgreiche Sieg über die Schweden und damit der Einzug der englischen National-Elf ins Halbfinale der WM 2018 in Russland wie gerufen. Endlich wieder ein Grund zum Jubeln und Mitsingen. Während der Brexit die Nation gespalten hat, vereint die aktuelle Fußball-Euphorie die Engländer. 

Royale Version von "Three Lions"

Ob auch Queen Elizabeth durch die Vorhänge gespäht hat, als die "Band of the Guards" auf dem Vorplatz des Buckingham Palace in London ihre Version von "Three Lions" präsentierte? Traditionell gekleidet mit Uniform und Bärenfellmütze, gesittet und ehrenhaft ihrem Image als Guards treu geblieben, erwecken auch sie den Kult-Hit wieder zum Leben – mit royalem Touch.

Neue Version in der Mache?

 

Man könnte munkeln, dass in einer dunklen Kammer irgendwo auf der Insel bereits an neuen Zeilen für die weltberühmte Fußball-Hymne gefeilt wird. Es heißt abwarten, und Tee trinken. Obwohl die Engländer momentan wohl ihre traditionelle "Cup of tea" gegen ein erfrischendes "Pint of beer" austauschen werden. Spätestens, falls es die Engländer ins WM-Finale schaffen sollten, könnte eine 2018er-Version von "Three Lions" die Charts und Social Media Kanäle fluten.

David Baddiel, Frank Skinner und The Lightning Seeds
(Picture-Alliance/Photoshot)

Sie schufen eine Fußball-Hymne: Ian Broudie, Frank Skinner und David Baddiel

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links