Frauen-WM: England als erstes Team im Halbfinale | Sport | DW | 27.06.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Viertelfinale

Frauen-WM: England als erstes Team im Halbfinale

Im ersten Viertelfinale der Frauen-WM in Frankreich setzt sich die Mannschaft aus England klar gegen Norwegen durch. Und eine der englischen Torschützinnen jubelt erneut wie ein Bundesliga-Spieler.

Da freuten sich auch die Fans des Bundesliga-Aufsteigers 1. FC Köln. Nachdem Ellen White in der 40. Minute den Ball aus fünf Metern zum 2:0 gegen Norwegen eingeschoben hatte, bejubelte die englische Stürmerin ihren Treffer, indem sie mit Daumen und Zeigefingern vor ihren Augen eine symbolische Brille formte. Genauso pflegt Kölns Torjäger Anthony Modeste seine Tore zu bejubeln. "Ich habe irgendwann angefangen, wie mein Lieblingsspieler Modeste zu jubeln und kann damit nicht mehr aufhören", hatte die 30-Jährige schon nach ihrem ersten Turniertreffer im Vorrundenspiel gegen Schottland erzählt. Das Tor gegen Norwegen war bereits ihr fünftes bei dieser Weltmeisterschaft in Frankreich. White hat damit entscheidenden Anteil daran, dass die Engländerinnen jetzt im Halbfinale stehen.

Drei Tore und ein verschossener Elfmeter

Das Team von der Insel besiegte im ersten Viertelfinale der WM Norwegen souverän mit 3:0 (2:0). Schon in der dritten Minute stellte Jill Scott die Zeichen auf Sieg, als sie England mit einem Flachschuss ins linke Toreck in Führung brachte. White sorgte mit ihrem Treffer für den verdienten und beruhigenden 2:0-Pausenstand.

Fußball Frauen WM in Frankreich 2019 Viertelfinale Norwegen - England (Reuters/B. Szabo)

Lucy Bronze (3. v. r.) beseitigt mit dem dritten Tor die letzten Zweifel am Sieg Englands

Lucy Bronze machte im zweiten Durchgang mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze unter die Latte des norwegischen Tors (57. Minute) vorzeitig alles klar. Der Sieg hätte noch um ein Tor höher ausfallen können, doch Nikita Parris scheiterte in der Schlussphase mit einem Foulelfmeter an der norwegischen Torfrau Ingrid Hjelmseth (83.).

Gegen USA oder Frankreich

Im Halbfinale trifft England am kommenden Dienstag in Lyon auf den Sieger des Viertelfinals an diesem Freitag zwischen WM-Topfavorit USA und dem starken Gastgeber Frankreich - für einige Experten ein vorgezogenes Endspiel. Egal gegen wen, die Engländerinnen dürften im Halbfinale in der Außenseiterrolle sein. Doch wenn die US-Amerikanerinnen oder Französinnen im Viertelfinalduell wertvolle Kräfte gelassen haben sollten, schlägt vielleicht ein weiteres Mal die Stunde von Ellen White - und sie darf erneut jubeln wie ihr Lieblingsspieler Anthony Modeste.

Die Redaktion empfiehlt