Frau wegen Säure-Attacke auf Ex-Freund verurteilt | Aktuell Europa | DW | 23.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Großbritannien

Frau wegen Säure-Attacke auf Ex-Freund verurteilt

Sie hatte ihrem Ex-Freund so schwere Verätzungen zugefügt, dass er später Sterbehilfe in Anspruch nahm. Die Richterin in Bristol sprach von einem "Akt des absolut Bösen" und verhängte eine langjährige Gefängnisstrafe.

Großbritannien Prozess Säureangriff Berlinah Wallace | Straße in Bristol (picture-alliance/empics/B. Birchall)

Der Tatort des Säureangriffs befand sich in dieser Straße in Bristol

Nach einer Säure-Attacke auf ihren Ex-Freund ist eine Frau in Großbritannien zu mindestens zwölf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die 48-jährige Berlinah Wallace hatte im September 2015 den 29-jährigen Mark van Dongen mit Säure übergossen aus Wut darüber, dass er sie für eine andere Frau verlassen hatte. Der Ingenieur aus den Niederlanden verlor ein Auge, ein Ohr und ein Bein. Sein Gesicht und Körper wurden großflächig verätzt. Er war nach der Attacke vom Hals abwärts gelähmt.

Großbritannien, Bristol: Urteilsverkündung Säureattacke (picture-alliance/S. Chapman)

"In diesem Fall gibt es nur Verlierer": Kees van Dongen, Vater des Opfers vor dem Gericht in Bristol

Vier Monate lag er im Koma und litt danach unter unerträglichen Schmerzen. Im Januar 2017 beendete er seine Qualen durch Sterbehilfe in einem belgischen Krankenhaus. Sein Vater berichtete vor Gericht, wie sein Sohn zum Schluss gesagt habe: "Ich habe so viel gelitten, ich kann nicht mehr kämpfen."

Wirkung von Säure recherchiert

Vor der Tat hatte sich Wallace genauestens über die Auswirkungen von Schwefelsäure informiert. "Ihre Absicht war es, Mark van Dongen zu verbrennen, zu entstellen und auszuschalten, damit er für keine andere Frau mehr attraktiv sein sollte", sagte Richterin Nicola Davies. Demnach soll die gebürtige Südafrikanerin unmittelbar vor der Attacke gesagt haben: "Wenn ich dich nicht haben kann, dann keine."

Nachstellungen

Van Dongen hatte seine neue Partnerin im Internet kennengelernt. Seine Ex-Freundin reagierte darauf mit massiven Nachstellungen, so dass van Dongen die Polizei einschaltete. Trotzdem traf sich van Dongen Wochen später noch einmal mit ihr und wurde dann in der Nacht Opfer der Attacke. Laut britischen Medien hatte Wallace nach ihrer Festnahme behauptet, ihr Ex-Freund habe versucht, sie zu töten - indem er ihr ein Glas mit der Säure zum Trinken angeboten habe.

uh/qu (dpa, afp)