Frankreich steht im WM-Viertelfinale | Fußball | DW | 30.06.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Achtelfinale

Frankreich steht im WM-Viertelfinale

Für Lionel Messi und Co. ist die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland beendet. Erst drehen die Argentinier das Spiel, dann aber entscheidend die Franzosen. Matchwinner im Achtelfinale ist ein erst 19-Jähriger.

Der überragende Kylian Mbappé hat Frankreich mit Hochgeschwindigkeits-Fußball ins WM-Viertelfinale geführt und die Titelträume von Argentiniens Superstar Lionel Messi bei dessen vermutlich letzter WM beendet. Die Équipe tricolore setzte sich in einer hochklassigen und spannenden Partie vor 42.873 Zuschauern in Kasan mit 4:3 (1:1) durch. Frankreich gehört nach der offensiv überzeugenden Leistung endgültig zum Kreis der WM-Favoriten - für Messi bleibt der Goldpokal vermutlich eine unerfüllte Sehnsucht.

Doppelpack von Mbappé

FIFA Fußball-WM 2018 | Achtelfinale | Frankreich vs. Argentinien | Niederlage (Reuters/C.G. Rawlins)

Lange Gesichter bei Messi (r.) und Banega

Mbappé entschied die Partie mit zwei sehenswerten Treffern (64. und 68. Minute). "Wir haben super gespielt", freute sich der 19-Jährige nach dem Abpfiff. Antoine Griezmann hatte "Les Bleus" per Elfmeter nach Foul an Mbappé in Führung gebracht (13.), Ángel di María glich mit einem fulminanten Weitschuss aus (41.). Gabriel Mercado lenkte einen Messi-Schuss zur Führung für Argentinien ins Tor (48.), ehe der Stuttgarter Benjamin Pavard traf (57.). In der Nachspielzeit machte es Sergio Agüero (90.+3) noch einmal kurze Zeit spannend. Das Team von Frankreich-Coach Didier Deschamps dominierte die Partie mit Tempofußball und verdiente sich so den Einzug ins Viertelfinale am kommenden Freitag in Nischni Nowgorod. "Ich bin einfach nur glücklich", sagte Deschamps, der in der Vorrunde in Frankreich hart kritisiert worden war. "Die Wahrheit liegt auf dem Platz."

Spiel verpasst? Dann können Sie hier nochmal das Wichtigste im DW-Liveticker nachlesen.

-----------

FRANKREICH - ARGENTINIEN 4:3 (1:1)

Was für ein erstes Achtelfinale der WM in Russland! Frankreich und Argentinien liefern sich ein großartiges Duell, das die Equipe tricolore am Ende verdient gewinnt. Matchwinner der Franzosen ist der erst 19 Jahre alte Mbappe, dem ein Doppelpack gelingt. Superstar Lionel Messi und Co. liefern ihre beste Turnierleistung ab, doch es ist zu wenig, um Frankreich in Schach zu halten.  

90.+6 Minute: Schiri Fahgani pfeift ab. Frankreich steht im Viertelfinale, Argentinien ist raus!

90.+5 Minute: Nach einer Flanke kommt Di Maria an den Ball, sein Schuss geht jedoch am Tor vorbei. Das hätte der Ausgleich sein können. 

90.+5 Minute: GELB auch für Frankreichs GIROUD nach einer Rangelei.

90.+4 Minute: GELB für OTAMENDI, der den Ball mit voller Wucht einem Franzosen in den Rücken schießt. Dafür Foul hätte er auch Rot sehen können.

90.+3 Minute: TOR für Argentinien! AGÜERO trifft per Kopf aus sechs Metern. Geht da noch was für Messi und Co.?

FIFA Fußball-WM 2018 | Achtelfinale | Frankreich vs. Argentinien | 3. TOR Argentinien (Reuters/C.G. Rawlins)

Agüero (l.) erzielt per Kopf das 3:4 aus Sicht der Argentinier

90.+1 Minute: Es werden vier Minuten nachgespielt.

88. Minute: WECHSEL bei Frankreich. Der Doppeltorschütze Mbappe geht, THAUVIN spielt in den letzten Minuten. 

87. Minute: Ein Freistoß Di Marias von rechts bringt nichts ein, ebensowenig seine Flanke danach. Die Argentinier reklamieren auf Strafstoß, aber da war nichts.

85. Minute: Messi zieht aus elf Metern ab, bringt aber nicht genug Kraft hinter den Schuss. Der Ball landet in den Armen des französischen Torwarts Lloris. 

83. Minute: WECHSEL bei Frankreich: FEKIR ersetzt den Torschützen zum 1:0, Griezmann. 

80. Minute: Hernandez fälscht einen Schuss des Argentiniers Meza ab, Frankreichs Torwart Lloris hält.

78. Minute: Die Argentinier wirken nicht, als seien sie in der Lage das Spiel erneut zu drehen. 

75. Minute: WECHSEL bei Frankreich. TOLISSO ersetzt Matuidi. Auch Argentinien bringt einen neuen Spieler: MEZA für Pavon.

72. Minute: MATUIDI sieht GELB, wenig später auch PAVARD. Matuidi würde im Viertelfinale nach der zweiten Gelben Karte im Turnier fehlen. 

70. Minute: Die nächste große Chance für Frankreich: Girouds Schuss aus 13 Metern landet am linken Außennetz. 

68. Minute: TOR für Frankreich! Nach einem schnellen Angriff über Matuidi und Giroud erzielt MBAPPE mit einem Flachschuss aus 13 Metern ins linke Eck das 4:2! Doppelpack für den 19-Jährigen von Paris St. Germain.

FIFA Fußball-WM 2018 | Achtelfinale | Frankreich vs. Argentinien | 4. TOR Frankreich (Reuters/D. Martinez)

Wieder Mbappé (r.)! Der 19-jährige zieht ab, keine Chance für Torwart Armani

66. Minute: WECHSEL bei Argentinien: AGÜERO ersetzt Perez.

63. Minute: TOR für Frankreich! MBAPPE! Der 19-Jährige erobert im Strafraum den Ball und zieht aus sechs Metern in halblinker Position ab, Argentiniens Torwart Armani berührt den Ball, kann den Treffer aber nicht verhindern.

FIFA Fußball-WM 2018 | Achtelfinale | Frankreich vs. Argentinien | 3. TOR Frankreich (Reuters/J. Sibley)

Armani (r.) ist gegen Mbappés Schuss zum 3:2 für Frankreich machtlos

61. Minute: Gut eine Stunde ist gespielt: zwei Tore auf jeder Seite, ein tolles Achtelfinale bisher.

58. Minute: TOR für Frankreich! PAVARD zieht aus 18 Metern ab, der Ball schlägt im linken Eck des argentinischen Tors ein. Was für ein Schuss des Stuttgarter Bundesliga-Profis! 2:2!

FIFA Fußball-WM 2018 | Achtelfinale | Frankreich vs. Argentinien | 2. TOR Frankreich (Reuters/D. Martinez)

Pavards Schuss landet im linken Eck des argentinischen Tors zum 2:2

56. Minute: Das war die Riesenchance für die Franzosen zum Ausgleich - Griezmann mogelt sich an Fazio vorbei, bringt den Ball aber nicht ganz unter Kontrolle. Der rollt knapp rechts am Tor vorbei.  

55. Minute: Die argentinischen Fans auf den Tribünen feiern ihr Team mit Jubelgesängen.

53. Minute: Die Franzosen reagieren auf den Rückstand mit wütenden Angriffen, die der robusten Abwehr der Argentinier allerdings derzeit keine Mühe machen.

48. Minute: TOR für Argentinien! MERCADO leitet, fünf Meter vor dem Tor stehend, einen Schuss von Messi mit dem linken Fuß ins Tor der Franzosen weiter. 2:1 für die Südamerikaner! Traumstart für die Argentinier in die zweite Halbzeit.

FIFA Fußball-WM 2018 | Achtelfinale | Frankreich vs. Argentinien | 2. TOR Argentinien (Reuters/C.G. Rawlins)

Riesenjubel bei den Argentiniern nach Mercados Tor zum 2:1

46. Minute: Die zweite Hälfte hat begonnen. Wer hat das bessere Ende für sich, die pfeilschnellen Franzosen oder die abgezockten Argentinier? WECHSEL in der Abwehr Argentiniens: FAZIO kommt für den mit Gelb belasteten Rojo. 

----------

Nach einer hochklassigen ersten Hälfte steht es 1:1 zwischen Frankreich und Argentinien. Die Franzosen waren die schnellere und gefährlichere Mannschaft, versäumten es jedoch, aus ihren guten Chancen mehr als das Elfmetertor von Griezmann (13.) zu machen. Di Maria brachte die Argentinier mit seinem schönen Treffer aus 20 Metern (41.) wieder zurück ins Spiel. Die zweite Halbzeit verspricht Hochspannung.

45.+2 Minute: Schiri Faghani pfeift die ersten Halbzeit ab.

45.+1 Minute: Zwei Minuten werden nachgespielt.

43. Minute: GELB für MASCHERANO nach einem Foul an Kante. Der Argentinier wäre nach seiner zweiten Gelben Karte im Turnier in einem möglichen Viertelfinale der "Gauchos"gesperrt.

41. Minute: TOR für Argentinien! DI MARIA zieht aus 20 Metern ab - halbhoch ins rechte Eck, keine Chance für Lloris im Tor der Franzosen. 1:1! Maradona jubelt auf der Tribüne. 

FIFA Fußball-WM 2018 | Achtelfinale | Frankreich vs. Argentinien | TOR Argentinien (Reuters/J. Sibley)

Da kann sich Lloris strecken, wie er will - der Ball zappelt nach Di Marias Schuss im Netz

39. Minute: Endlich einmal kann sich Argentiniens Pavon auf der rechten Seite durchsetzen, doch seine Flanke findet keinen Abnehmer. 

37. Minute: Messi fällt im Strafraum der Franzosen, doch Schiri Faghani lässt weiterspielen - zu Recht. Das war kein Elfmeter.

35. Minute: Giroud muss im Strafraum der Argentinier behandelt werden, nach einem harten Zweikampf mit Otamendi. 

32. Minute: Eine gute halbe Stunde ist gespielt. Die 1:0-Führung der Franzosen ist hochverdient. 

29. Minute: Der Ball landet im Strafraum der Argentinier nach einem Querschläger vor den Füßen Girouds, doch der Franzose ist zu überrascht, um die Chance zu nutzen. 

28. Minute: Das sah doch auch einmal nach einer Chance für Argentinien aus: Mercado zieht aus spitzem Winkel ab, doch sein Schuss streicht gut einen Meter am linken Pfosten vorbei. 

26. Minute: Wieder eine Gelegenheit für Frankreich. Griezmann spielt an der Fünf-Meter-Linie den Ball von rechts nach innen, doch Argentiniens Torwart Armani hat aufgepasst. 

25. Minute: Perez dringt in den Strafraum ein - doch ein Treffer hätte ohnehin nicht gezählt. Der Argentinier stand abseits und schlug dann auch noch seinen Gegenspieler Umtiti. 

23. Minute: Die Franzosen machen das bisher sehr geschickt. Hinten stehen sie dicht und spielen konzentriert. Nach vorne machen sie das Spiel extrem schnell, so dass die Ü30-Argentinier nicht hinterher kommen.

21. Minute: Pogbas satter Schuss zischt über das Tor der Argentinier. 

19. Minute: Wieder rennt Mbappe allen Argentiniern auf und davon und kann kurz vor dem Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. TAGLIAFICO sieht GELB. Freistoß aus 16 Metern!

18. Minute: Sobald Messi an den Ball kommt, sieht er sich von zwei bis drei Franzosen umringt. 

15. Minute: Das nennt man einen Start nach Maß für die Franzosen. Erst der Lattenknaller von Griezmann, dann sein Elfmetertor. 

13. Minute: TOR für Frankreich! GRIEZMANN verlädt Armani im Tor der Argentinier und schiebt flach links ein. 1:0!

FIFA Fußball-WM 2018 in Russland | Achtelfinale | Frankreich vs. Argentinien | TOR Frankreich (Reuters/D. Martinez)

Der Ball zappelt im Netz, keine Chance für Armani bei Griezmanns Elfmeter

11. Minute: Elfmeter für Frankreich! Rojo hat Mbappe im Strafraum gelegt, nachdem keiner der Argentinier den pfeilschnellen Franzosen halten konnte. GELB für ROJO.

9. Minute: Griezmann schlenzt den Ball über die Mauer an die Latte. Riesenglück für Argentinien. Das war die erste richtig gute Torgelegenheit des Spiels.

FIFA Fußball-WM 2018 in Russland | Achtelfinale | Frankreich vs. Argentinien | Freistoß Griezmann (Reuters/M. Dalder)

Griezmann nimmt Maß - sein Freistoß landet an der Latte

7. Minute: Erste gute Gelegenheit für Frankreich nach einem Foul an Mbappe. Die Entfernung zum Tor: 20 Meter, zentrale Position. 

5. Minute: Die Argentinier tauchen erstmals im Strafraum der Equipe tricolore auf. Doch Di Marias rutscht der Ball vom Fuß, seine Flanke landet im Niemandsland.

4. Minute: Erstes Foul an Messi. Der anschließende Freistoß landet in der französischen Abwehr, die keine Mühe hat zu klären.

3. Minute: Messi verliert im Mittelfeld den Ball, doch Mascherano bügelt den Fehler seines Kapitäns aus und verhindert, dass daraus ein gefährlicher Angriff der Franzosen entsteht.

1. Minute: Der Ball rollt. Das erste K.o.-Spiel der WM in Russland hat begonnen.

----------

15.59 Uhr: Gespielt wird in Kasan, in dem Stadion, in dem die DFB-Elf am Mittwoch gegen Südkorea so blamabel gescheitert war. 40.000 Zuschauer sehen die Partie Schiedsrichter ist der Iraner Alireza Faghani. Er hatte beretis das Vorrundenspiel zwischen Serbien und Brasilien (0:2) gepfiffen

15.57 Uhr: Didier Deschamps steht im Achtelfinale zum 80. Mal als französischer Nationalcoach an der Seitenlinie und wird damit zum Rekordtrainer der "Equipe tricolore". "Ich kämpfe nicht für Rekorde", sagte Deschamps, "wichtig ist das Spiel, darauf konzentrieren wir uns." Diese Startelf bietet er heute auf: Lloris - Pavard, Varane, Umtiti, Hernandez) - Kante, Pogba - Mbappe, Griezmann, Matuidi – Giroud.

15.55 Uhr: Bei den Franzosen hat Torjäger Antoine Griezmann versprochen, dass er nach den enttäuschenden Auftritten der Vorrunde jetzt aufdrehen will. "Ich werde in der K.o.-Runde mein Niveau erreichen", sagte Griezmann. "Das war bei der Europameisterschaft genauso. Da bin ich auch erst im Achtelfinale in Schwung gekommen." Der 27-Jährige hatte vor zwei Jahren bei der Heim-EM auf dem Weg ins EM-Endspiel fünf seiner sechs Turniertore in den K.o.-Partien erzielt.

15.53 Uhr: Auf der Tribüne wird wieder Argentiniens Edelfan Diego Maradona mitfiebern. Der 57-Jährige hatte mit seinem teilweise peinlichen Verhalten in der Vorrunde weltweit Schlagzeilen gemacht. Die Kritik prallte an Maradona ab. "Meine Schale ist zu hart, als dass mich ein paar Idioten umbringen könnten", sagte der Ex-Weltstar der spanischen Sportzeitung "Marca".

15.51 Uhr: Das Team der Argentinier wirkt überaltert. Nur drei Spieler der Startelf (Rojo, Tagliafico und Pavon) sind jünger als 30 Jahre. Dieses Team schickt der umstrittene Nationaltrainer Jorge Sampaoli ins Rennen: Armani - Mercado, Otamendi, Rojo, Tagliafico - Perez, Mascherano, Banega - Pavon, Messi, Di Maria.

15.49 Uhr: Natürlich richten sich die Augen der Fußballwelt bei den Argentiniern vor allem auf Lionel Messi. Der fünfmalige Weltfußballer war in den 270 Minuten in der Vorrunde meist blass geblieben. Nur im letzten Spiel gegen Nigeria war ihm der wichtige Treffer zum 1:0 gelungen. Mit der perfekten Ballannahme und dem erfolgreichen Abschluss hatte der 31-Jährige seine genialen Fähigkeiten aufblitzen lassen. Noch nie hat Messi allerdings in einem K.o.-Spiel einer WM getroffen. "Es wird richtig schwierig", sagte Messi vor dem Achtelfinale gegen Frankreich. "Sie haben Weltklasse-Spieler im Tor, in der Abwehr, im Mittelfeld und im Sturm."

15.47 Uhr: Weder die Argentinier, noch die Franzosen haben in der Vorrunde überzeugt. Die "Gauchos" erreichten nur mit Ach und Krach das Achtelfinale. Und auch die Equipe tricolore erntete in der Heimat heftige Kritik für drei eher uninspirierte Auftritte. Jetzt sind beide Teams, die vor dem Turnier zum engsten Favoritenkreis gezählt worden waren, gefordert. Eine von beiden Mannschaften fährt nach dem Achtelfinale heim, wo dann mit ziemlicher Sicherheit Medienschelte und eine Riesenenttäuschung der Fans warten.

15.45 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links