Frankfurt feiert neue Altstadt mit einem Fest | DW Reise | DW | 26.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Frankfurt feiert neue Altstadt mit einem Fest

Die Bauzäune um Frankfurts neue Mitte sind schon im Mai gefallen. Jetzt findet die große Einweihungsparty statt. Zu dem Fest werden am Wochenende (28. bis 30.09.) rund eine halbe Million Besucher erwartet.

Seit Mai ist das Dom-Römer genannte Areal bereits öffentlich zugänglich und seitdem strömen die Besucher. Bis auf das "Rote Haus" können alle Gebäude auch mit dem Rollstuhl besucht werden. Häufig muss damit aber ein Nebeneingang benutzt oder sogar eine Rampe angefordert werden.

Am Wochenende wollen die Frankfurter ihre Altstadt richtig feiern. Für geladene Gäste geht es am Freitag um 10 Uhr los mit einem Festakt in der Paulskirche. Für alle Besucher treten um 17 Uhr die Turmbläser auf dem Römerbalkon auf und ein inszenierter Krönungszug formiert sich.

Deutschland - neue Altstadt in Frankfurt am Main (picture-alliance/Arco Images/G. Thielmann)

Fachwerkschmuckstück Haus "Goldene Waage"

Es gibt Theater und Performance, Konzerte, Führungen durch die Altstadt und eine eigens komponierte Drohnen-Choreografie am abendlichen Nachthimmel über Frankfurt. In der Innenstadt bis zum Main gibt es ein vielseitiges kulturelles und musikalisches Begleitprogramm auf zwei Bühnen. Der Frankfurter Magistrat lässt sich die Einweihungsparty der neuen Altstadt rund 1,5 Millionen Euro kosten. 

Auf interessierte Besucher haben sich auch das Institut für Stadtgeschichte, das Stadthaus, das Historische Museum, die Schirn Kunsthalle, das Archäologische Museum und das MMK Museum für Moderne Kunst vorbereitet. 

is/ks (dpa, altstadtfest-frankfurt.de)

Die Redaktion empfiehlt