Frank Zander serviert 3000 Obdachlosen Gänsebraten | Aktuell Deutschland | DW | 21.12.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

"Weihnachten mit Frank"

Frank Zander serviert 3000 Obdachlosen Gänsebraten

Lange Warteschlangen, volle Tische: Auch in diesem Jahr bewirtet Entertainer Frank Zander rund 3000 Obdachlose in Berlin. Interessant auch die Liste der Servierkräfte, darunter Familienministerin Franziska Giffey.

Frank Zander rief und 3000 Obdachlose kamen. In diesem Jahr war das Berliner Estrel-Hotel der Treffpunkt für das schon fast traditionelle Weihnachtsessen "Weihnachten mit Frank" mit Musikprogramm. Unterstützt wurde die Weihnachtsfeier vom Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Neben dem Festessen und einem Bühnenprogramm gab es für die Gäste auch Sachspenden wie warme Kleider und Schlafsäcke.

Deutschland Berlin Frank Zander Weihnachtsessen für Bedürftige (picture-alliance/dpa/J. Kalaene)

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, Grünen-Politikerin Renate Künast und Bundesfamilienministerin Franziska Giffey neben Frank Zander (v.l.n.r.) als Servierkräfte

350 Helfer unterstützen den Entertainer - so wurde das Essen wieder von Prominenten aus Politik, Sport und Showbiz serviert. So versuchten sich unter anderem Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (alle SPD), Linken-Politiker Gregor Gysi, Schauspielerin Simone Thomalla und Hertha-Urgestein Andreas "Zecke" Neuendorf als Servierkräfte. Das Musikprogramm wurde unter anderem von den Bands "Revolverheld" und "Karussell" gestaltet.

Deutschland Berlin Frank Zander Weihnachtsessen für Bedürftige (picture-alliance/dpa/J. Kalaene)

Familienministerin Franziska Giffey hört zu

Die Gesamtkosten für die Feier lagen nach Angaben von Zanders Sohn Marcus bei rund 40.000 Euro inklusive der Anschaffung Hunderter neuer Schlafsäcke, die verteilt wurden. Ermöglicht wurde die Feier für Obdachlose durch Geld- und Sachspenden. So steuerte die Gewerkschaft der Polizei beispielsweise 2000 warme Outdoorpullover bei. Der Fußball-Hauptstadtclub Hertha BSC spendierte 1000 Eintrittskarten für ein Heimspiel im Berliner Olympiastadion.

Das größte Fest in Europa 

Nach Angaben des Sängers ist das Weihnachtsfest für Menschen von der Straße das größte in Europa. Es fand zum 24. Mal statt. Die erste Weihnachtsfeier für Obdachlose gab es 1995 im brandenburgischen Schloss Diedersdorf am südlichen Berliner Stadtrand mit damals 250 Gästen. In Berlin leben Schätzungen zufolge zwischen 6000 bis 8000 Obdachlose - viele stammen aus Osteuropa.

nob/as (epd, dpa)