Fortuna Düsseldorf wieder erstklassig | Fußball | DW | 28.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

2. Liga

Fortuna Düsseldorf wieder erstklassig

Am drittletzten Spieltag der 2. Liga macht Fortuna Düsseldorf den sechsten Aufstieg in die Bundesliga perfekt. Das entscheidende Tor in Dresden fällt in der Schlussminute. Fortuna-Trainer Funkel baut seinen Rekord aus.

Fortuna Düsseldorf kehrt nach fünf Jahren in die Fußball-Bundesliga zurück. Das Team von Trainer Friedhelm Funkel machte den Aufstieg durch das 2:1 (1:0) bei Dynamo Dresden vorzeitig perfekt. An den letzten beiden Spieltagen ist die Fortuna nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen. "Ein Aufstieg ist immer etwas Besonderes", sagte Trainer Funkel nach dem Abpfiff: "Was die Mannschaft in dieser Saison geleistet hat, kann man nicht mit Worten beschreiben."

Zwei Fortuna-Treffer aus der Distanz

Dynamo Dresden - Fortuna Düsseldorf - Florian Neuhaus (picture-alliance/dpa/S. Kahnert)

Torschütze Neuhaus (l.) zeigt, wohin es geht

Florian Neuhaus brachte die Fortuna früh mit 1:0 (9. Minute) in Führung. Der vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach bis zum Saisonende ausgeliehene 21 Jahre alte Mittelfeldspieler war mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern erfolgreich. Im zweiten Abschnitt hatte Düsseldorf zunächst Glück, als Dynamo-Angreifer Pascal Testroet (54.) nur den Pfosten traf. Moussa Koné (64.) gelang der Ausgleich für Dresden. Die Fortuna blieb gefährlich und wurde belohnt: Rouwen Hennings machte kurz vor dem Abpfiff mit einem Distanzschuss ins kurze Eck (90.) den Aufstieg perfekt. Dresden muss mit 40 Punkten weiterhin um den Klassenerhalt zittern.

Zweimal Aufstieg Nummer sechs

2. Bundesliga - Dynamo Dresden v Fortuna Dusseldorf: Düsseldorf steigt auf (picture-alliance/dpa/S. Kahnert)

Funkels Bad in der Menge

Für die Fortuna ist es nach 1966, 1971, 1989, 1995 und 2012 der sechste Aufstieg in die Bundesliga. 2012 gelang der Triumph über die Relegation gegen Hertha BSC, allerdings konnte in der Folgesaison der direkte Abstieg nicht verhindert werden. Auch der 64 Jahre alte Fortuna-Coach Funkel feiert den sechsten Bundesliga-Aufstieg seiner langen Trainer-Karriere und baute damit seinen Rekord aus. Zuvor war er bereits zweimal mit Bayer 05 Uerdingen (1992 und 1994), dem MSV Duisburg (1996), dem 1. FC Köln (2004) und Eintracht Frankfurt (2005) ins Fußball-Oberhaus aufgestiegen. Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball-Liga (DFL), gratulierte Finkel und sprach von einem "bemerkenswerten Rekord".

"Rote Teufel" steigen ab

Seit Freitag steht der 1. FC Kaiserslautern durch ein 2:3 (1:0) bei Arminia Bielefeld als erster Absteiger in die 3. Liga fest. Vor 20 Jahren hatten die "Roten Teufel" noch die vierte deutsche Meisterschaft der Vereinsgeschichte (1951, 1953, 1991, 1998) gefeiert. 

sn/sw (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt