Forschern gelingt erstes 3D-Foto des Coronavirus | Wissen & Umwelt | DW | 20.01.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Wissen & Umwelt

Forschern gelingt erstes 3D-Foto des Coronavirus

So siehst Du also aus! Bislang gab es nur Computergrafiken vom Coronavirus. Nun haben österreichische Forscher SARS-CoV-2 erstmals dreidimensional fotografiert.

Coronavirus - Neue 3D Darstellung des SARS-Cov-2 Erregers

Die Bilder sind 3-D-Abbildungen echter SARS-CoV2-Viren  aus schockgefrorenen Proben. Sie stammen von der Firma Nanographics, einem Spin-off der Technischen Universität Wien. Sie basieren auf Daten von Forschenden der Tsinghua University in Peking. 

Den chinesischen Wissenschaftlern war es gelungen, intakte SARS-CoV-2-Viruspartikel in Proben zu extrahieren, abzuscannen und zu digitalisieren. Dabei durften die Spike-Proteine der Virusprobe möglichst nicht in ihrer Struktur verändert werden. 

Auf den Nanographics-Aufnahmen liegen die Coronaviren eng zusammengepackt, aber es lassen sich auch einzelne Viren wie hier isoliert betrachten.