Fischsuppe aus der Toskana | Fisch und Meeresfrüchte | DW | 24.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fisch und Meeresfrüchte

Fischsuppe aus der Toskana

Das Restaurant "La Pineta" im toskanischen Badeort Bibbona ist eines der renommiertesten Lokale in der Region. Viele Gäste reisen von weit an, um bei Luciano Zazzeri zu speisen.

REZEPT

Cacciucco della Pineta

ZUTATEN für 2 Personen

500-700 g gemischte, frische Fische (kleinere, grätige, "billigere" Fischsorten wie Barsch oder Grundaal, keine "blauen" Fischsorten wie Heringe, Makrelen, Sardinen)

500-700 g Meerestiere für die Garnierung (z.B. Kraken, Tintenfische, Krebse, Langusten, Miesmuscheln, Drachenkopf, Knurrhahn, Steinbutt, Rochen, ) keine weißen Fischsorten wie Heilbutt oder Goldbrasse.

1 Zwiebel

1 Selleriestange

1 Möhre

300 g Kirschtomaten

Tomatenmark

Salbei, Pfeffer, Salz

Olivenöl

Weißwein

2 Scheiben geröstetes Weißbrot

Zubereitung des Cacciucco:

Für die Fischsuppe die gesäuberten Grätenfische mit Zwiebelringen, grob gehacktem Gemüse und der Hälfte der Tomaten in Olivenöl andüsten, salzen und pfeffern, mit Weißwein ablöschen und solange kochen, bis die Fischaugen weiß sind.

Anschließend diese Suppe durch ein Passiergerät pressen und den Sud beiseite stellen.

Für die Garnierung die gesäuberten größeren Fische und Merestiere filettieren. Tomaten und Tomatenmark in Olivenöl geben, 2 Blätter Salbei dazu. Dann unter Umrühren in der Reihenfolge der Kochzeit die Tintenfische, Kraken, die Fische, Krebse und Muscheln hinzugeben.

Weißbrotscheiben in einer Pfanne leicht anrösten. Auf diese Grundlage den Fischsud geben und die Garnierung darüber schichten und anrichten.

Audio und Video zum Thema