FIFA sperrt den nächsten Funktionär | Fußball | DW | 14.10.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

FIFA sperrt den nächsten Funktionär

Die Ethikkommission hat den südafrikanischen Verbandsfunktionär Lindile Kika für sechs Jahre vom inter- und nationalen Fußball ausgeschlossen. Er soll in Spielmanipulationen bei Länderspielen verwickelt gewesen sein.

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbands FIFA hat weiter alle Hände voll zu tun. Am Mittwoch sperrte das Gremium den früheren südafrikanischen Verbandsfunktionär Lindile Kika für sechs Jahre. Die Strafe gilt ab sofort für alle nationalen und internationalen Tätigkeiten im Fußball.

Das Verfahren gegen Kika war im November 2014 eröffnet worden. Die Kommission sieht es nun als erwiesen an, dass der frühere Schiedsrichter-Chef des südafrikanischen Verbands SAFA im Jahr 2010 in Spielmanipulationen bei Länderspielen der Nationalmannschaft im Vorfeld der Heim-WM verwickelt war.

Bereits 31 Sperren

In der vergangenen Woche hatte der deutsche Vorsitzende der rechtsprechenden Kammer, Hans-Joachim Eckert (Deutschland), bereits FIFA-Präsident Joseph S. Blatter und Michel Platini, den Chef der Europäischen Fußball-Union (UEFA), für 90 Tage provisorisch gesperrt. Am Montag erhielt der thailändische Verbandspräsident Worawi Makudi dieselbe Strafe.

Bislang hat die FIFA-Ethikkommission Sperren für alle fußballrelevanten Tätigkeiten gegen 31 Personen im Weltfußball ausgesprochen.

Die Strafen im Überblick:

17. 11. 2010: Amos Adamu (drei Jahre), Reynald Temarii (ein Jahr, Geldstrafe in Höhe von 4500 Euro)
17. 12. 2012: Mohamed bin Hammam (lebenslang)
30. 4. 2013: Vernon Manilal Fernando (erst acht Jahre, danach lebenslang),
13. 6. 2014: Franz Beckenbauer (provisorische 90-Tage-Sperre, widerrufen am 27. Juni 2014)
15. 10. 2014: Ganbold Buyannemekh (fünf Jahre)
4. 11. 2014 Ganesh Thapa (provisorische 120-Tage-Sperre, verlängert um 90 Tage am 20. März 2015)
10. 11. 2014: Edmond Bowen (drei Jahre)
27. 11. 2014: Alberto Colaco (drei Jahre)
12. 5. 2015: Reynald Temarii (acht Jahre)
27. Mai 2015: Jeffrey Webb, Eduardo Li, Julio Rocha, Costas Takkas, Jack Warner, Eugenio Figueredo, Rafael Esquivel, Jose Maria Marin, Nicolas Leoz, Daryll Warner, Chuck Blazer (alle provisorisch bis auf Weiteres gesperrt)
28. 5. 2015: Aaron Davidson (provisorisch bis auf Weiteres gesperrt)
1.6. 2015: Enrique Sanz, Jean Guy Blaise Mayolas, Badji Mombo Wantete (alle provisorisch bis auf Weiteres gesperrt)
6. 7. 2015: Harold Mayne-Nicholls (sieben Jahre)
9. 7. 2015: Chuck Blazer (lebenslang)
29. 9. 2015: Jack Warner (lebenslang)
8. 10. 2015 Joseph S. Blatter (provisorisch für 90 Tage)
8. 10 2015: Michel Platini (provisorisch für 90 Tage gesperrt)
8. 10. 2015: Jerome Valcke (provisorisch für 90 Tage gesperrt)
8. Oktober 2015: Chung Mong-Joon (sechs Jahre plus 100.000 Schweizer Franken Geldstrafe)
12. Oktober 2015: Worawi Makudi (provisorisch für 90 Tage gesperrt)
14. Oktober 2015: Lindile Kika (sechs Jahre)

sw/jw (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt