Festung Europa: Wohin mit den Flüchtlingen? | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 28.06.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Festung Europa: Wohin mit den Flüchtlingen?

Die Kanzlerin unter Druck: Sie muss die zerstrittenen Europäer auf eine gemeinsame Haltung in der Flüchtlingsfrage verpflichten, um zuhause einen massiven Koalitionskrach zu vermeiden. Kann das gelingen? Gäste: Flaminia Busotti (Il Messagero), Albrecht von Lucke (Deutsche Blätter für internationale Politik), Alan Posener (die Welt).

Video ansehen 42:30
Jetzt live
42:30 Min.

 

Albrecht von Lucke leitet die Blätter für deutsche und internationale Politik. Er sagt: "Wenn Emanuel Macron derzeit eine Neugründung Europas fordert, übersieht er, dass diese längst in Gang ist - allerdings von Mittelosteuropa aus, mit der Idee einer Festung Europa als Kontinent souveräner Nationalstaaten."

 


Alan Posener schreibt für die Tageszeitung Welt. Er sagt: „Flüchtlinge müssen aufgenommen werden. Wer kein Flüchtling ist, muss zurückgeschickt werden. Zu wenige Menschen ohne Bleibeanspruch werden nach Hause geschickt.“

 

 


Flaminia Bussotti ist freie Autorin und Korrespondentin der Tageszeitung Il Messaggero aus Rom. Sie sagt:  "Jenseits der political correctness, ist es heute allen klar, dass kein Land in Europa die Flüchtlinge aufnehmen will und kann."