FC Bayern lässt zwei Punkte in Nürnberg | Sport | DW | 28.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sonntagabendspiel

FC Bayern lässt zwei Punkte in Nürnberg

Der nächste Abstiegskandidat überrascht: Nach Schalke, Stuttgart und Hannover macht auch Nürnberg ein starkes Spiel – und verschießt in der Nachspielzeit gegen den deutschen Rekordmeister sogar noch einen Elfmeter.

NÜRNBERG - BAYERN 1:1 (0:0)
-------------

Der FC Bayern München hat die Vorentscheidung im Titelkampf der Bundesliga überraschend verspielt. Der Spitzenreiter kam beim Abstiegskandidaten 1. FC Nürnberg am Sonntagabend nicht über ein 1:1 (0:0)hinaus und konnte damit den Patzer von Verfolger Borussia Dortmund beim 2:4 im Revierderby gegen Schalke nicht komplett nutzen. Bei einem Sieg hätten die Münchner drei Spieltage vor Saisonschluss bereits vier Punkte Vorsprung auf den BVB gehabt - nun sind es zwei. 

Die Nürnberger, die als Tabellen-Vorletzter in akuter Abstiegsnot bleiben, waren durch Matheus Pereira in der 48. Minute in Führung gegangen. Serge Gnabry sicherte den Bayern durch den Ausgleich (75.) In der ersten Minute der Nachspielzeit schoss der Nürnberger Tim Leibold einen Foulstrafstoß an den Innenpfosten. Kurz darauf vergab auf der anderen Seite Kingsley Coman im Eins-gegen-Ein mit Torwart Mathenia die Chance auf das Siegtor.
-------------

ABPFIFF

90.+4 Minute: Lewandowski schiebt Mühl gegen dessen Mitspieler, die beiden knallen mit dem Kopf zusammen. Der Nürnberger muss behandelt werden. Ecke für Nürnberg, aber Konter für die Bayern. Coman hat Zeit ohne Ende - aber Mathenia hält den Ball. Was für eine Endphase.

90.+1 Minute: Pfosten! Das gibt's doch nicht: Leibold trifft den Pfosten, der Ball springt zwar quer, geht aber nicht rein.

89. Minute - ELFMETER/GELBE KARTE: Für Nürnberg. Der Ellbogen von DAVIES geht ins Gesicht von Margreiter. Sicherlich nicht absichtlich, aber der Strafstoß ist vertretbar.

89. Minute: Es gibt Ecke für Nürnberg.

85. Minute: Nürnbergs Torschütze Pareirra muss behandelt werden, kann aber dann offensichtlich weiter spielen.

82. Minute - WECHSEL: Nürnbergs Coach Schrommers schickt MARGREITER für Löwen auf den Rasen.

80. Minute: Freistoß für Nürnberg und was macht Kerk? Drischt den Ball direkt in die Mauer.

79. Minute: Bayerns Kimmich geht immer wieder nach vorne und treibt sein Team mit seinen Vorstößen an. Macht mal wieder eine gute Partie, der Defensivmann.

75. Minute - TOR ⚽: GNABRY gleicht für die Bayern. Ein unglückliches Tor. Beim Abwehrversuch schießt Bauer Gnabry an, der wiederum lenkt den Ball über Mathenia ins Tor.

71. Minute - WECHSEL: Die Bayern erhöhen den Druck. Nürnbergs Trainer Schrommers bringt TILLMAN für Ishak. Und FCB-Caoch DAVIS ersetzt James, der ja erst in der 56. Minute eingewechselt wurde. Was für ein Demütigung für den Kolumbianer. Er hatte zwei gute Pässe gespielt und den Freistoß super geschossen. Warum muss er runter? Das kann nur eine Verletzung erklären.

68. Minute - GELBE KARTE: Keiner kann Kimmich stoppen, dann greift EWERTON zu regelwidrigen Mitteln. Freistoß für die Bayern kurz vor dem Strafraum. Ph. James trifft den Freistoß, wieder war Torwart Mathenia mit den Fingerspitzen dran, wieder lenkt er den Ball an die Latte. Dann: Süle versuchts mit einem Gewaltschuss, aber der Ball geht ordentlich übers Tor.

64. Minute: Ecke Nürnberg, aber Löwen verlängert den Ball mit dem Kopf ins Aus. Kurz darauf wird Gnabrys Torschuss abgewehrt. 

60. Minute: Toller Pass von James auf Goretzka. Frei vor Mathenia stehend schießt er den Torwart jedoch an.

56. Minute - WECHSEL: Bayern-Coach Kovac bringt JAMES, dafür muss Martinez runter.

52. Minute: Und noch eine gute Chance für den Klub. Aber da zögert Löwen zu lange, Süle geht dazwischen.

48. Minute - TOR ⚽: PAREIRA bringt den Außenseiter in Führung! Was für eine Überraschung. Die Gastgeber komme über links, wo Kerk Kimmich stehen lässt und auf Löwen passt. Sein Schuss kann Bayern-Torwart Ulreich abwehren, aber den Abpraller nutzt der Brasilianer und zirkelt den Ball flach ins lange Eck.

Fußball Bundesliga 1 FC Nürnberg vs Bayern München 1:0 (Imago Images/MIS)

Bayern-Torwart Ulreich streckt sich, kommt aber nicht mehr an den Ball von Pereira (nicht im Bild) ran

46. Minute - WECHSEL: Bei den Bayern ist jetzt GNABRY für Müller im Spiel.

WIEDERANPFIFF

SPIELVERZÖGERUNG - Es wird ordentlich gezündelt. Schiedsrichter Stieler wartet mit dem Wiederanpfiff. Thiago versucht die Bayern-Fans zu beruhigen. Aber Schiedsrichter Stieler schickt die Spieler wieder in die Kabine.

HALBZEIT - Für Nürnberg ist das schon ein Teilerfolg. Die Bayern haben - wie erwartet - hier natürlich sehr viel Ballbesitz. Aber Nürnberg steht defensiv gut und die Bayern fehlt oft das nötige Tempo und das Überraschungsmomentum.

43. Minute: Die zweite Ecke für Nürnberg, die bringt aber nichts ein. Kurz darauf noch ein Freistoß für Bayern nach einem Foul an Müller. Lewandowski macht's. Und drischt den Ball in den Nürnberger Nachmittagshimmel. 

39. Minute: Nürnberg wird stärker, traut sich offensiv mehr zu. Unterdessen holt Bayern-Trainer Kovac Gnabry zu sich und bespricht mit vorgehaltener Hand vor dem Mund etwas mit dem deutschen Nationalspieler. Kurz darauf kommt Ishak erstmals zum Abschluss. Aber aus dem spitzen Winkel kommt nur ein flacher, leichter Schuss heraus - kein Problem für Schlussmann Ulreich.

35. Minute: Huih - da hat sich Bayerns Torwart Ulreich aber ganz schön verschätzt. Er muss zum Ball grätschen, schießt Löwen an. Letztlich gibt es Ecke. 

31. Minute: Faire Aktion, die eigentlich selbstverständlich sein sollte, aber nicht ist: Schiedsrichter Stieler hatte auf Ecke für die Bayern entschieden, Gegenspieler Bauer beschwerte sich und Stieler fragte bei Coman nach. Der gibt zu, als Letzter am Ball gewesen zu sein.

27. Minute: Offensiv geht nicht mehr viel bei Nürnberg. Pereira holt sich öfter mal von hinten einen Ball. Ishak bekommt gar keine Bälle.

22. Minute: Ewerton trifft zwar erst den Ball, holt dann aber Lewandowski unsanft von den Beinen. Es gibt Freistoß, den Alaba ausführt. Wow. Gut geschossen, gut gehalten, Mathenia lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an die Latte.

18. Minute: Die Bayern erhöhen den Druck. Nürnberg kommt kaum mehr aus der eigenen Hälfte heraus.

15. Minute: Hohe Flanke von Hummels, diesmal von links in den Strafraum, aber erneut holt sich Nürnbergs Schlussmann Mathenia den Ball vor den anderen.

13. Minute: Bayern-Profi Kimmich will eine Ecke von rechts ausführen. Es fliegen Feuerzeuge und Choreografie-Zubehör auf den Rasen. Der Nationalspieler bleibt ruhig und räumt in aller Ruhe alles weg.

10. Minute: Erstmals wird's gefährlich im Nürnberger Strafraum. Die Nürnberger sind unkoordiniert, aber Müller kann das nicht ausnutzen. Es gibt Ecke, die Thiago tritt, aber die ist etwas zu hoch.

9. Minute: Nürnberg stellt sich nicht hinten rein. Bayern geht das ganze ziemlich ruhig und gelassen an. Eine Flanke von Müller, der hier heute als Bayern-Kapitän aufläuft, in den Strafraum pflückt Torwart Mathenia runter.

6. Minute: Im Strafraum war noch kein Team. Das ist ja schon mal ein Kompliment für Nürnberg.

3. Minute: Lewandowski mit einem Fehlpass. Aber die Konterchance macht Hummels wieder zunichte.

ANPFIFF

17:55 Uhr: Die Nürnberger Fans zeigen eine beeindruckende Choreo. Respekt!

Fussball Bundesliga 31.Spieltag l 1. FC Nürnberg vs FC Bayern München - Nürnberger Fans (Imago/DaMa/Zink)

Choreografie kurz vor dem Spiel gegen den FC Bayern München

17:49 Uhr: Robben sitzt immerhin nach langer Verletzungspause wieder auf der Bank. Zuletzt spielte der Niederländer im November in der Champions League. Reicht es bereits für einen Kurzeinsatz? Neuer und Boateng fehlen verletzungsbedingt. Die Startelf:
Ulreich - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Thiago, Martinez - Thomas Müller, Goretzka, Coman - Lewandowski.

17:47 Uhr: Zum vierten Mal in Folge gibt es keine Veränderung in der FCN-Startelf. Nürnbergs Trainer Schrommers setzt auf folgende elf Profis:
Mathenia - Bauer, Ewerton, Mühl,  Leibold - Erras - Pereira, Löwen, Behrens,  Kerk - Ishak

17:45 Uhr: Eine klare Angelegenheit ist das hier, die letzte Partie des 31. Spieltags. Der Tabellenführer und deutscher Rekordmeister ist beim Vorletzten und Abstiegskandiaten Nürnberg zu Gast. 52 Punkte trennen diese beide Teams. Kaum vorstellbar, dass die Bayern hier nicht ganz klar gewinnen. Aber wer hätte gedacht, dass Hannover überhaupt noch gewinnen kann und auch Stuttgart gegen Champions-League-Aspirant Mönchengladbach siegt?

17:45 Uhr: Herzlich Willkommen zum DW-Liveticker!